News vom

150 Menschen sterben bei Flugzeugabsturz über französischen Alpen

150 Menschen sterben bei Flugzeugabsturz über französischen Alpen 150 Menschen sterben bei Flugzeugabsturz über französischen Alpen © Didgeman / pixabay.com

Nach Polizeiangaben sind über 150 Menschen beim Absturz einer Germanwings-Maschine über den französischen Alpen ums Leben gekommen. Laut Passagierliste befanden sich an Bord insgesamt 67 Deutsche.

150 Menschen, 144 Passagiere und 6 Crew-Mitglieder, sind beim Absturz einer Germanwings-Maschine nach Polizeiangaben ums Leben gekommen. Die Germanwings-Maschine verunglückte am Dienstagvormittag über den Alpen in Frankreich. Wie aus der Passagierliste hervorgeht, befanden sich an Bord der Maschine auch 67 Deutsche. Unter den deutschen Passagieren soll eine Schülergruppe aus Haltern gewesen sein.

Die verunglückte Maschine befand sich auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf und war unter der Flugnummer 4U9525 unterwegs. Am Vormittag stürzte die Maschine im Département Alpes-de-Haute-Provence zwischen Grenoble und Nizza ab. Neben den 67 Deutschen sollen sich an Bord auch 45 Spanier befunden haben.

Bereits kurze Zeit nach Bekanntwerden des Absturzes wurde vom Auswärtigen Amt ein entsprechender Krisenstab eingerichtet. Derzeit befinden sich in Frankreich hunderte Retter im Einsatz. Unterstützt werden sie von zehn Hubschraubern und einem Militärflugzeug. Um 9.55 Uhr startete die Maschine in Barcelona mit etwa 20 Minuten Verspätung. Um 11.55 Uhr sollte der Airbus in Düsseldorf landen. Wie Germanwings-Chef Thomas Winkelmann erklärte, befand sich die Maschine vor dem Absturz in einem acht Minuten langen Sinkflug.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: