News vom

Angeklagter Ex-Infineon-Chef muss 200.000 Euro Strafe zahlen

Angeklagter Ex-Infineon-Chef muss 200.000 Euro Strafe zahlen © dpp

Verfahren vorläufig eingestellt 

München. Der wegen Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr angeklagte frühere Infineon-Chef Ulrich Schumacher kommt mit einer Geldstrafe davon. Am Mittwoch einigten sich seine Verteidiger und die Staatsanwaltschaft  vor dem Münchner Landgericht auf eine vorläufige Einstellung des Verfahrens gegen eine Zahlung von 200.000 Euro, erklärten beide Parteien gemeinsam. Bereits am Montag war nach Angaben der Staatsanwaltschaft über eine Einstellung des Verfahrens gegen eine Geldauflage beraten worden.

In der vorigen Woche hatte der Vorsitzende Richter erklärt, dass eine Verurteilung wegen Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr «derzeit wenig wahrscheinlich» sei. Die Schumacher zur Last gelegte Steuerhinterziehung würde wohl ebenfalls zu einem großen Teil wegfallen.

Die Staatsanwaltschaft warf dem 51 Jahre alten Schumacher Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr in acht Fällen, Untreue, versuchten Betrug sowie auch Steuerhinterziehung vor. Für mehrere 100.000 Euro soll er der Firma BF Consulting, die das Sportsponsoring des Halbleiterherstellers Infineon abwickelte, dauerhaft Aufträge gesichert haben, lautete der Vorwurf. Desweiteren habe der Geschäftsführer von BF Consulting, der im Jahr 2006 verurteilte Udo Schneider, für Schumacher und mehrere Kollegen private Autorennen organisiert und deren Kosten übernommen. (ij/ddp)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben thumbnail Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben

Mit dieser Seite nutzen Sie eine optimale Plattform für sich, die jederzeit mit den neuesten, aktuellsten und wissenswerten Nachrichten aufwartet. Dabei werden sowohl nationale als auch internationale News aus den verschiedensten Bereichen zum besten gegeben. Neben wichtigen Themen wie Wirtschaft, Technik und Gesundheit kommt dabei auch das Freizeitvergnügen nicht zu kurz. So sorgen attraktive Informationen […]

Mehr Nachrichten

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Weitere Schlagzeilen