News vom

Bahn will Korrektur des Datenschutzberichtes

In den vergangenen Tagen kritisierte die Deutsche Bahn den letzten Datenschutzbericht von Alexander Dix und fordert eine Korrektur.

Im Rahmen einer Stellungnahme teilte die Deutsche Bahn mit, dass sie hinsichtlich des Berichtes einen erheblichen Korrekturbedarf sieht. Dieser sei sowohl in rechtlicher als auch in tatsächlicher Hinsicht vorhanden. So verwies der Staatskonzern darauf, dass die durchgeführten Datenabgleiche gesetzeskonform gewesen waren. So ist nach den Aussagen der Deutschen Bahn die rechtliche Bedeutung nicht ausreichend erfasst wurden. Alexander Dix verwies in seinem Datenschutzbericht darauf, dass die Deutsche Bahn erhebliche Verstöße gegen das deutsche Datenschutzgesetz vollzogen hat.

Bereits seit Wochen sorgt die Datenschutzaffäre bei der Deutschen Bahn für Unruhe und Kritik. Rüdiger Grube muss diese nun als neuer Chef des Staatskonzerns lückenlos aufdecken. Mit jedem weiteren geklärten Detail wachsen jedoch auch die Debatten hinsichtlich der Deutschen Bahn. Zudem werden abermals die Forderungen nach personellen Konsequenzen laut. (dtn/nf/Pixelio/egon-habich)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Großteil der deutschen Internetnutzer bestellt online thumbnail Großteil der deutschen Internetnutzer bestellt online

24 Millionen Internetnutzer kauften im ersten Quartal ein Flugticket oder eine Bahnfahrkarte Die Mehrheit der deutschen Internetnutzer verwendet das weltweite Netz, um Waren und Dienstleistungen zu bestellen. Aus einer vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) am Montag in Berlin vorgestellten Studie geht hervor, dass im ersten Quartal dieses Jahres rund 54 Millionen der […]

Mehr Nachrichten

Poker, eines der legendärsten und ältesten Kartenspiele thumbnail Poker, eines der legendärsten und ältesten Kartenspiele

Weitere Schlagzeilen