News vom

Caravanern dringend geraten: Gasanlagen-Check vor Reiseantritt

Caravanern dringend geraten: Gasanlagen-Check vor Reiseantritt

Ehe Caravaner in die Frühlingsferien starten oder sich Fahrer von Wohnmobilen hinter das Lenkrad ihrer Zweitwohnung setzen, sollten sie ihre Fahrzeuge gründlich inspizieren lassen. Vor allem der Flüssiggasanlage muss alle Jahre wieder große Aufmerksamkeit geschenkt werden, auch wenn dieses Bauteil im zweijährigen Turnus von TÜV-Experten kontrolliert wird.

Ein Check der Gasanlage auf Dichtheit und Funktionsfähigkeit vor Fahrtantritt für knapp 36 Euro ist zweifellos gut angelegtes Geld, denn „das Hantieren an der Flüssiggasanlage ist für Laien absolut tabu“, warnt Hans-Ulrich Sander, TÜV Rheinland-Kraftfahrt-Experte. Jedes Leck könne zur Explosion führen.

Damit gewöhnlich schwer bepackte Gespanne oder Wohnmobile auch bei Bodenwellen in der Spur bleiben, empfiehlt sich ein Stoßdämpfer-Test für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 2,8 Tonnen. Ebenso wie die Kontrolle der Bremsflüssigkeit bei Wohnmobilen sind diese Checks für jeweils 5,50 Euro zu haben.

Wer keine Bußgelder oder Flensburger Punkten wegen Übergewicht riskieren möchte, kann das Gewicht seines Fahrzeugs an ausgewählten Prüfstellen des TÜV Rheinland ermitteln lassen. Nicht zu vergessen ist auch die korrekte Stützlast, das Gewicht, mit der das Fahrzeug auf die Anhängerkupplung drückt. Das zulässige Gesamtgewicht steht im alten Kfz-Schein unter Ziffer 15 oder in Feld F2 des neuen Zulassungsdokuments Teil 1. (auto-reporter.net/br)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: