News vom

Desertec-Projekt wird von Töpfer begrüßt

Länder, in denen die Sonne «geerntet wird», sollen «Vorteile aus den Energie-Investitionen haben»

Das am Montag in München formell besiegelte Desertec-Projekt zur Förderung von Solarenergie in der Sahara wurde vom langjährigen Leiter des UN-Umweltprogramms, Klaus Töpfer, sehr begrüßt.

Solargroßprojekte könnten ähnlich wie neu geplante Gasleitungen aus Osteuropa einen «wichtigen Teilbeitrag zur Energieversorgung in Mitteleuropa und Deutschland und zum Klimaschutz leisten», erklärte Töpfer in der Dienstagsausgabe der «Frankfurter Rundschau» . Der frühere Bundesumweltminister warnte gleichzeitig aber auch, «Desertec darf kein Alibi sein, in Deutschland die erneuerbaren Energien, die wir haben, nicht konzentriert und intensiv auszubauen – und zwar jetzt und so umfassend wie möglich».

Energiepolitische Großvorhaben wie das jetzt geplante Wüstenstromprojekt müssten ferner an klare Auflagen gebunden sein. So müsse sichergestellt sein, dass die Länder, in denen die Sonne «geerntet wird», auch selbst «Vorteile aus den Energie-Investitionen haben». Töpfer warnte zudem, Energiepolitik dürfe sich nicht allein auf neue Techniken konzentrieren. «All das überdeckt nur die eigentliche Notwendigkeit: Wir müssen endlich die Nachfrageseite debattieren.» Die Frage sei: «Wofür brauchen wir Energie und wie verschwenden wir sie», meinte Töpfer und forderte zugleich, das Thema Energieeffizienz und -sparen «eindeutig oben» auf die Tagesordnung zu setzen. (dtn/ij/ddp)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen