News vom

„DSDS“: Einigung zwischen Landesmedienanstalt und RTL

„DSDS“: Einigung zwischen Landesmedienanstalt und RTL © dpp

Vorlegung bei Freiwilliger Selbstkontrolle Fernsehen

Hannover.  Die gerichtliche Auseinandersetzung um die Beanstandung einer Folge der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» ist von RTL und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) beendet worden. Die NLM ist für die Aufsicht über das Programm von RTL zuständig. Sie hatte im Juli des letzten Jahres vier am Nachmittag gezeigte Folgen sowie eine Abendausstrahlung von «DSDS» wegen Verstoßes gegen die Bestimmungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages (JMStV) beanstandet.

Nach Angaben der Medienanstalt vom Montag, sei eine Klärung durch eine gerichtliche Entscheidung nicht mehr vonnöten, weil RTL die einzelnen Sendungen der vorigen Staffel der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen vorgelegt und sich an den «Richtlinien zum Umgang mit Castingshows und vergleichbaren Formaten» orientiert habe. Dadurch seien in der vorigen Staffel dann keine weiteren Sendungen beanstandet worden.

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hatte wegen der zum Teil beleidigenden Äußerungen über Kandidaten durch Jurymitglied Dieter Bohlen ein Bußgeld in Höhe von 100.000 Euro verhängt. (ij/ddp)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen