News vom

ERP-Systeme auf dem neusten Stand

ERP-Systeme auf dem neusten Stand © Gerd Altmann / pixelio.de

Wer sich einmal auf ein ERP-System eingelassen hat, der bleibt diesem in der Regel treu. Ein Problem gibt es damit nicht – zumindest solange der Hersteller stets up to date ist.

In den vergangenen Jahren haben sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen deutlich geändert: Geschäftsprozesse ändern sich nahezu täglich – sei es, weil das Unternehmen proaktiv Entwicklungen zuvorkommen möchte oder auf das dynamische Umfeld reagiert. Von den IT-Lösungen erfordert dieser zunehmende Wandel enorme Flexibilität und Effizienz.

In der aktuellen Trovarit-Studie „ERP/Business Software: Nutzenbeitrag der Modernisierung“ wird als wichtigste IT-relevante Strategie die Steigerung der Effizienz und Schnelligkeit der Unternehmungsprozesse genannt. Dicht dahinter folgen Strategien, die Prozesse effizient und flexibel umgestalten können.

Die ERP Software von Sage erfüllt genau diese Bedingungen. Mit ihr behalten Unternehmen jederzeit alle Geschäftsprozesse im Überblick und erhalten eine vollständige Abbildung ihrer Unternehmensbereiche. Durch den modularen Aufbau ist die Software zudem zukunftssicher.

Ein häufiger Auslöser für die Modernisierung einer ERP-Software sind veränderte Anforderungen und Prozesse. Aus Sicht der Anwender ist eine Modernisierung immer mit einem unbefriedigenden Kosten-Nutzen-Verhältnis verbunden. Nahezu ein Viertel der befragten Unternehmen ist sich nicht darüber sicher, ob die Maßnahmen überhaupt zum Erfolg führen. Dementsprechend müssen die Unternehmen oftmals abwiegen, ob die neue Entwicklung im ERP-Bereich so lohnenswert ist, dass die vorhandene Infrastruktur modernisiert werden muss.

Damit diese Frage beantwortet werden kann, muss zunächst geklärt werden, wo die Modernisierung der ERP-Installation überhaupt angesetzt werden kann und was sich dort im Einzelnen erzielen lässt. Den Teilnehmern der Trovarit-Studie zufolge können große Effekte im Bereich „Transparenz“ erzielt werden. Anwender neuerer Systeme, die ab 2008 modernisiert wurden, sind dagegen davon überzeugt, dass mit ihrer Software Informationen besser nachvollziehen können. Sie sehen des Weiteren nützliche Angaben zur Bereitstellung korrekter Informationen in ihrem System.

Eine modernisierte ERP-Landschaft führt dementsprechend zu mehr Effizienz im Business. Die Studienteilnehmer gaben an, dass ein ERP-System dazu beitrage, Geschäftsprozesse nicht nur zu vereinfachen, sondern sie auch zu beschleunigen. Gleichzeitig kann der Aufwand für die Dokumentation von Geschäftsvorfällen deutlich reduziert werden.

Nicht zuletzt kann die Systemfunktionalität von ERP-Systemen durch die unabhängig agierende Entwickler-Community erweitert werden: Diese Erweiterungen werden oftmals über Systemmarktplätze bereitgestellt. Partner erhalten durch Entwicklungswerkzeuge die Möglichkeit, kleine Ergänzungen oder auch Branchen-Templates zur Verfügung zu stellen.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen