News vom

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zum Halbfinale Deutschland gegen Italien

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zum Halbfinale Deutschland gegen Italien © Torsten Silz/dapd

Der deutsche Traum vom Gewinn der Europameisterschaft ist geplatzt. Im Halbfinale unterlag die DFB-Elf Italien mit 1:2, womit die Squadra Azzurra weiter der Angstgegner Deutschlands bleibt. Italien trifft nun am Sonntag im Endspiel auf Spanien. Damit kommt es zur Neuauflage des Gruppenspiels vom 10. Juni, als sich die beiden Nationen mit 1:1 trennten.

In Warschau erwischte die deutsche Mannschaft, die im Vergleich zum Viertelfinale gegen Griechenland mit Lukas Podolski, Mario Gomez und überraschend Toni Kroos anstelle von Andre Schürrle, Miroslav Klose und Marco Reus begann, den besseren Start und hatte früh die Führung auf dem Fuß. Doch zunächst konnte Andrea Pirlo gegen Mats Hummels auf der Linie und anschließend hatte Italien Glück, dass ein Missverständnis zwischen Keeper Gianluigi Buffon und Innenverteidiger Andrea Barzagli nicht mit einem Eigentor endete. Nach rund zehn Minuten fand Italien dann aber besser ins Spiel und wurde mit Fernschüssen von Riccardo Montolivo und Antonio Cassano erstmals gefährlich. Nach 20 Minuten war es dann soweit und Mario Balotelli erzielte per Kopf das 1:0, nachdem Cassano auf dem linken Flügel den zuvor starken Mats Hummels genarrt hatte.

Mit der Führung wuchs das italienische Selbstbewusstsein von Minute zu Minute und angeführt vom genialen Spielmacher Andrea Pirlo bekam das Team von Trainer Cesare Prandelli das Geschehen immer mehr in den Griff. Dennoch überraschte es, dass Italien schon in der 36. Minute das 2:0 nachlegen konnte. Nach einem Traumpass von Montolivo steuerte Balotelli auch wegen eines Stellungsfehlers in der deutschen Hintermannschaft alleine auf Manuel Neuer zu und ließ dem Schlussmann mit einem ebenso platzierten wie harten Schuss keinerlei Abwehrchance.

Als Reaktion auf den 0:2-Rückstand brachte Bundestrainer Joachim Löw anstelle der schwachen Podolski und Gomez Reus und Klose, die sofort für Schwung sorgten. Unmittelbar nach der Pause hatte Kapitän Philipp Lahm die große Chance zum Ausgleich, doch der Linksverteidiger zielte über das Tor. Deutschland war das Bemühen um den Anschlusstreffer nun aber deutlich anzusehen, doch gegen die geschickt verteidigende italienische Defensive gab es kaum ein Durchkommen, sodass lediglich ein Freistoß von Reus, den Buffon an die Latte lenken konnte, für Gefahr sorgte. Auf der Gegenseite vergab Italien reihenweise selbst beste Konterchancen, sodass die DFB-Elf bis zum Schluss hoffen durfte. Erst recht, als Mesut Özil per Handelfmeter in der zweiten Minute der Nachspielzeit endlich verkürzen konnte. In den verbleibenden zwei Minuten gelang es Deutschland aber nicht mehr, gefährlich vor das italienische Tor zu kommen und musste sich letztlich geschlagen geben.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen