News vom

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zum Viertelfinale Spanien gegen Frankreich

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zum Viertelfinale Spanien gegen Frankreich © Axel Heimken/dapd

Das erste Halbfinale der EM 2012 ist komplett. Am kommenden Mittwoch trifft Portugal, das am Donnerstag als erstes Team die Runde der letzten Vier erreicht hat, auf Titelverteidiger Spanien. Die Iberer setzten sich heute im dritten Viertelfinale gegen Frankreich mit 2:0 durch und haben damit weiterhin die Chance, als erste Nation überhaupt, den Europameister-Titel zu verteidigen.

Von Beginn an war Spanien bemüht, die Kontrolle zu übernehmen, was gegen sehr vorsichtige Franzosen auch weitestgehend gelang. Allerdings schaffte es Spanien, das mit Cesc Fabregas anstelle von Fernando Torres im Angriff begann, ebenso wenig wie die bei ihren wenigen Kontern harmlose Equipe Tricolore zunächst nicht, zwingende Chancen zu erspielen. Als sich eine Chance bot, war der Weltmeister dann aber da. In der 19. Minute schickte Andres Iniesta nach einem blitzschnellen Tempowechsel Linksverteidiger Jordi Alba, der sich gegen Mathieu Debuchy durchsetzen konnte und eine perfekt getimte Flanke nach innen brachte. Dort hatte sich Mittelfeldspieler Xabi Alonso am zweiten Pfosten davongestohlen und traf in seinem 100. Länderspiel mit einem schulmäßigen Kopfball zum frühen 1:0.

Frankreich hatte zunächst keine Antwort auf den Rückstand und schaffte es nicht, vermehrt auf Offensive umzuschalten. Außer einem Freistoß von Yohan Cabaye kam das Team von Trainer Laurent Blanc, in dem sich vor allem Franck Ribery redlich mühte, sich oft aber allein auf weiter Flur aufreiben musste, zu keinen Gelegenheiten.

Nach der Pause präsentierten sich die Franzosen dann zumindest etwas forscher und kamen durch Ribery, Debuchy sowie den ansonsten weitestgehend blassen Karim Benzema zu einigen Halbchancen. Gefährlicher blieb aber Spanien, das weiterhin mehr Ballbesitz hatte und mit Pässen von Xavi oder Andres Iniesta immer den Eindruck erweckte, von einer Sekunde auf die andere die Entscheidung herbeizuführen.

Es dauerte allerdings bis zur Nachspielzeit, ehe die endgültige Entscheidung fiel. Nach einem Foul von Anthony Reveillere an Pedro Rodriguez entschied Schiedsrichter Nicola Rizzoli berechtigterweise auf Strafstoß. Xabi Alonso ließ sich diese Chance nicht entgehen und avancierte mit seinem zweiten Treffer des Tages zum 2:0 endgültig zum Mann des Tages. Als Fazit bleibt jedoch, dass die keineswegs durchgehend überzeugenden Spanier durchaus schlagbar erscheinen, woran sich nun Portugal versuchen darf.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen