News vom

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zum Viertelfinale Tschechien gegen Portugal

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zum Viertelfinale Tschechien gegen Portugal © Armando Franca/AP/dapd

Portugal steht als erste Nation im Halbfinale der EM 2012 und trifft am nächsten Mittwoch auf den Sieger aus dem Spiel Spanien gegen Frankreich. Im Viertelfinale gegen Tschechien verdienten sich die Portugiesen vor allem mit einer starken zweiten Halbzeit den Einzug in die Runde redlich und siegten am Ende durch das dritte Turniertor von Superstar Cristiano Ronaldo mit 1:0.

Vor 55.000 Zuschauern im nicht ganz vollen polnischen Nationalstadion in Warschau erwischte Tschechien auch ohne den weiter verletzt fehlenden Spielmacher Tomas Rosicky den besseren Start, allerdings ohne sich zwingende Torchancen zu erspielen. Allgemein war die Partie im ersten Durchgang auf schwachem Niveau und beide Mannschaften sichtlich darum bemüht, kein Risiko einzugehen. So entwickelte sich eine wenig ansehnliche Begegnung nahezu ohne Torszenen. Je näher die Halbzeit rückte, umso stärker wurden dann aber die Portugiesen und vor allem Ronaldo, der zunächst mit einem Freistop knapp das Tor von Petr Cech verfehlte und unmittelbar vor dem Pausenpfiff dann nach herrlicher Einzelleistung am Pfosten scheiterte.

Nur Sekunden nach Wiederbeginn hatte der noch in der ersten Halbzeit für den am Oberschenkel verletzten Helder Postiga eingewechselte Hugo Almeida eine gute Kopfballchance und läutete damit einen Sturmlauf der Portugiesen ein. Zunächst war es erneut Ronaldo, der in der 50. Minute mit einem Freistoß wiederum am Pfosten scheiterte und damit schon vier Aluminiumtreffer während der EM 2012 zu verzeichnen hat, und dann konnte Cech einen Distanzschuss von Nani parieren.

Während von Tschechien offensiv praktisch nichts mehr kam, blieb Portugal mit weiteren Versuchen aus der Distanz von Joao Moutinho und Nani gefährlich, doch schien der Elf von Trainer Paulo Bento die Zeit davon zu laufen. In der 79. Minute erlöste dann aber Ronaldo die zahlenmäßig klar unterlegenen portugiesischen Anhänger im Stadion mit einem sehenswerten Tor zum 1:0. Nach einem Pass von Nani flankte Joao Moutinho scharf in die Mitte, wo der Star von Real Madrid seinem Bewacher Theodor Gebre Selassie entwischte und Cech per spektakulärem Flugkopfball überwand.

Anders als aufgrund des knappen Rückstandes zu erwarten gewesen wäre, kam von Tschechien in der Schlussphase nichts mehr. Das Team von Trainer Michal Bilek wirkte ausgelaugt und hatte nicht mehr die Mittel, um den portugiesischen Erfolg in Gefahr bringen zu können.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen