News vom

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie Dänemark gegen Portugal

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie Dänemark gegen Portugal © Armando Franca/AP/dapd

In der deutschen Gruppe B bei der EM 2012 ist am letzten Spieltag Hochspannung garantiert. Bevor heute Abend Deutschland auf die Niederlande trifft, besiegte Portugal Dänemark mit 3:2 und hat damit genau wie die Dänen nur drei Punkte auf dem Konto.

Trotz der 0:1-Niederlage gegen Deutschland entschied sich Trainer Paulo Bento eine unveränderte Mannschaft auf den Platz zu schicken, die dieses Vertrauen auch schnell rechtfertigte. In einer von beiden Seiten zurückhaltend geführten Partie war Portugal die von Beginn an die feldüberlegene Mannschaft ohne aber zunächst zu klaren Chancen zu kommen. So überraschte es nicht, dass für das erste Tor des Spiel eine Standardsituation her musste. Nach einer Ecke von Joao Moutinho entwischte der aufgerückte Innenverteidiger Pepe seinem Bewacher Dan Agger und köpfte in der 24. Minute zum 1:0 ein. Mit der Führung zeigte sich Portugal aber keineswegs zufrieden und spielte auf das zweite Tor, das dann auch rasch fallen sollte. Zwölf Minuten nach dem Führungstreffer legte Mittelstürmer Helder Postiga nach einer Hereingabe von Nani mit einem ebenso sehenswerten wie unhaltbaren Schuss das 2:0 nach. Der Plan, diesen komfortablen VOrsprung in die Pause zu retten, ging in der Folge aber schief. Vier Minuten vor der Pause gelang den Dänen durch Sturmführer Nicklas Bendtner, der von Michael Krohn-Dehli, dem Siegtorschützen beim 1:0 gegen die Niederlande perfekt bedient wurde, der Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel war Dänemark sichtlich um Struktur im Offensivspiel bemüht, doch lange Zeit schaffte es die Mannschaft von Trainer Morten Olsen nicht, gefährlich vor das Tor von Portugals Schlussmann Rui Patricio zu kommen. Stattdessen hatte Portugal auf der anderen Seite reichlich Räume, verpasste es aber bei einigen Konterangriffen das wohl vorentscheidende dritte Tor zu machen. Vor allem Cristiano Ronaldo, der zweimal allein vor Keeper Stephan Andersen vergab, tat sich in dieser Hinsicht negativ hervor. Und wie so oft im Fußball wurde auch diesmal der fahrlässige Umgang mit Großchancen bestraft. Wie aus dem Nichts köpfte Bendtner in der 80. Minute eine Flanke von Rechtsverteidiger Lars Jacobsen zum 2:2-Ausgleich in die Maschen.

Im Wissen darum, dass dieses Unentschieden zu wenig sein würde, legte Portugal in der Schlussphase noch einmal nach und kam tatsächlich noch zum 3:2. In der 87. Minute war es der eingewechselte Silvestre Varela, der nach Flanke von Fabio Coentrao richtig stand und den Ball im zweiten Versuch zum vielumjubelten Siegtreffer verwandelte.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen