News vom

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie England gegen Ukraine

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie England gegen Ukraine © Kirsty Wigglesworth/AP/dapd

Nach Polen ist mit der Ukraine auch der zweite Gastgeber der EM 2012 nach der Vorrunde ausgeschieden. Trotz einer starken Leistung verlor die Ukraine das abschließende Gruppenspiel gegen England mit 0:1 und landeten am Ende auf dem dritten Platz in Gruppe D. England dagegen feierte den zweiten Sieg im dritten ungeschlagenen Spiel, wurde dank der parallelen Niederlage von Frankreich gegen Schweden Gruppensieger und geht damit im Viertelfinale Titelverteidiger Spanien aus dem Weg. Doch auch gegen Italien wird England sicherlich schwer gefordert werden.

Vor 48.700 Zuschauern in Donezk, wo die Ukraine alle ihre nun sechs bisher in der Donbass-Arena ausgetragenen Spiele verloren hat, begann England sehr verhalten und vor allem auf eine sichere Defensive bedacht. Dennoch kamen die sehr forsch auftretenden Gastgeber über Andriy Yarmolenko, Yevhen Konoplyanka und Oleg Gusyev zu ersten Chancen, doch die Führung wollte dem Team von Trainer Oleg Blokhin nicht gelingen. Erst Mitte der ersten Hälfte wurde England, das erstmals nach seiner abgesessenen Sperre wieder auf Wayne Rooney bauen konnte, nach vorne hin aktiver, doch nach perfekter Flanke von Ashley Young war es Superstar Rooney, der freistehend am Tor vorbei köpfte, sodass es letztlich mit einem 0:0 in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang erwischte England den besseren Start und durfte schon in der 48. Minute jubeln. Kapitän Steven Gerrard setzte sich auf dem rechten Flügel toll durch und brachte eine Flanke in den Strafraum, die zweimal abgefälscht und deshalb auch von Torwart Andriy Pyatov verpasst wurde. Am zweiten Pfosten brauchte der lauernde Rooney nur noch einzunicken, um England mit 1:0 in Führung zu bringen.

Die Ukraine antwortete darauf mit zum Teil wütenden Angriffen. In der 62. Minute kam es dann zur wahrscheinlich entscheidenden Szene des Spiels. Einen Schuss von Marko Devic, der für den angeschlagenen Andriy Shevchenko im Sturm begann, konnte Englands Schlussmann Joe Hart nur nach hinten abwehren, wo John Terry den Ball erst kurz hinter der Torlinie klären konnte. Schiedsrichter Viktor Kassai aus Ungarn und seine Assistenten erkannten jedoch auf Weiterspielen und zogen damit den Zorn der Ukrainer auf sich. Die Gastgeber wollten den Ausgleich nun noch mehr, hatten letztlich aber nicht die nötigen Mittel, um die gut verteidigenden Engländer ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Genau wie bei der EM 2008, als Österreich und die Schweiz nach der Vorrunde ausschieden, findet auch das Viertelfinale der EM 2012 ohne die beiden Gastgeber statt.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen