News vom

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie Irland gegen Italien

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie Irland gegen Italien © Sergey Ponomarev/AP/dapd

Italien hat das Viertelfinale der EM 2012 erreicht. Nach zwei Unentschieden gegen Spanien und Italien siegte die Squadra Azzurra gegen Irland am letzten Spieltag der Gruppe C mit 2:0 und wurde damit Gruppenzweiter hinter Spanien.

Vor 39.000 Zuschauern in Posen begann Italien im Vergleich zum 1:1 gegen Kroatien gleich auf vier Positionen verändert. Mit Ignazio Abate und Federico Balzaretti brachte Trainer Cesare Prandelli anstelle von Christian Maggio und Emanuele Giaccherini gleich zwei neue Außenverteidiger. Außerdem kehrte Andrea Barzagli nach überstandener Verletzung erstmals bei der EM auf seine angestammte Position in der Innenverteidigung zurück und im Angriff ersetzte Antonio di Natale, der schon gegen Spanien als Joker erfolgreich war, zunächst den leicht angeschlagenen Mario Balotelli. Gegen gewohnt defensive Iren, die bereits vor dem Spiel klar machten, nichts verschenken zu wollen, auch wenn ein Weiterkommen nicht mehr möglich ist, tat sich Italien lange Zeit sehr schwer und konnte sich kaum Chancen erspielen. Erst nach knapp einer halben Stunde wurden di Natale und sein Sturmpartner Antonio Cassano einige Male gefährlich, doch bei der besten Gelegenheit, einem Flatterball von Cassano, klärte der irische Schlussmann Shay Given zur Ecke. Nach dieser war es dann aber soweit und Cassano köpfte die Hereingabe von Spielmacher Andrea Pirlo am ersten Pfosten zum 1:0 ins Netz.

Bis zur Pause verwaltete Italien die knappe Führung und auch nach dem Seitenwechsel waren Chancen auf beiden Seiten weiterhin Mangelware. Sowohl Irland als auch Italien kamen allenfalls zu Halbchancen, obwohl den Iren zumindest das Bemühen, nach vorne zu spielen anzumerken war. Allerdings fehlte es der irischen Mannschaft, deren Qualifikation für die Endrunde schon überraschend kam, schlichtweg an der nötigen Qualität, um auf dem Niveau einer Europameisterschaft konkurrenzfähig zu sein.

Alles klar machte schließlich der spät eingewechselte Balotelli eine Minute vor dem Ende im Anschluss an eine Ecke vom gleichfalls von der Bank gekommenen Alessandro Diamanti mit einem sehenswerten Seitfallzieher zum 2:0. Kurz zuvor hatte der irische Mittelfeldabräumer Keith Andrews vom türkischen Schiedsrichter Cüneyt Cakir nach wiederholten Foulspiel die gelb-rote Karte bekommen.

Während Irland und Trainer Giovanni Trapattoni die Heimreise antreten, trifft Spanien am Sonntag im letzten Viertelfinale auf den noch zu ermittelnden Zweiten der Gruppe D.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen