News vom

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie Polen – Griechenland

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie Polen – Griechenland © Ronald Wittek/dapd

Für Gastgeber Polen hat die EM 2012 mit einer Enttäuschung begonnen. Gegen Griechenland kam die Mannschaft von Trainer Franciszek Smuda nicht über ein 1:1 hinaus, obwohl die Polen vor allem im ersten Durchgang die klar bessere Mannschaft stellten und auch noch mit einem Mann mehr in die Halbzeit gingen.

Von Beginn an übernahm Polen im ausverkauften Nationalstadion in Warschau das Kommando und setzte Griechenland früh unter Druck. Dabei setzte sich vor allem die rechte Seite mit den beiden Spielern vom deutschen Meister Borussia Dortmund, Jakub Blaszczykowski und Lukasz Piszczek, immer wieder in Szene und beschwor vor dem griechischen Tor Gefahr herauf. Logische Folge war die 1:0-Führung der Polen in der 17. Minute durch den dritten Profi des BVB, Robert Lewandowski, der eine perfekte Flanke seines Dortmunder Teamkollegen Blaszczykowski per Kopf verwertete.

Bis zur Pause blieb Polen, das mit Eugen Polanski vom 1. FSV Mainz und Sebastian Boenisch von Werder Bremen zwei weitere Bundesliga-Profis aufbot, die überlegene Elf, kam allerdings nur noch durch Innenverteidiger Damien Perquis, der nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß verzog, zu einer Chance. Als Schiedsrichter Carlos Velasco Carballo aus Spanien unmittelbar vor der Pause dem Griechen Sokratis, der wie Boenisch für den SV Werder Bremen spielt, eine überzogene gelb-rote Karte zeigte, schienen alle Vorteile endgültig auf polnischer Seite.

Mit der Einwechslung von Dimitrios Salpingidis für den schwachen Sotirios Ninis gelang Griechenlands Trainer Fernando Santos in der Halbzeit dann aber ein Glücksgriff, der dem Spiel eine Wendung gab. Der Joker erzielte in der 51. Minute nach einem Abstimmungsfehler in der polnischen Hintermannschaft das 1:1 und holte in der 69. Minute einen Strafstoß heraus, der zugleich die rote Karte für Polens Schlussmann Wojciech Szczesny mit sich brachte. Weil der für den enttäuschenden Maciej Rybus eingewechselte Keeper Przemyslaw Tyton den von Georgios Karagounis schwach getretenen Elfmeter abwehren konnte, durften die stimmungsvollen polnischen Fans weiter auf einen Sieg ihrer Mannschaft hoffen. Allerdings schien den Gastgebern in der Schlussphase etwas die Kraft auszugehen und es häuften sich die einfachen Fehler, wobei Griechenland auch keinen besseren Eindruck hinterließ und gleichfalls zu keinen Torchancen mehr kam. Letztlich blieb es bei einem gerechten 1:1, nach dem beide Teams noch alle Chancen auf das Viertelfinale haben, sich dafür aber zweifelsohne steigern müssen.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen