News vom

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie Spanien – Italien

Euro 2012: Ergebnis und Spielbericht zur Partie Spanien – Italien © Michael Sohn/AP/dapd

Top-Favorit Spanien hat sein erstes Spiel bei der EM 2012 nicht gewonnen. Zum Auftakt in Gruppe C kam der Weltmeister und Titelverteidiger gegen Italien nicht über ein 1:1 hinaus, wobei sich die Italiener den Punktgewinn mit einer taktisch sehr disziplinierten und engagierten Leistung redlich verdienten.

Von Beginn an entwickelte sich in Danzig eine sehr intensive Partie mit vielen Zweikämpfen. Anfangs war Spanien mit dem Versuch, das bekannte, klar auf eigenen Ballbesitz ausgerichtete Spiel durchzusetzen, sah sich dabei aber mit heftigem Widerstand der Italiener konfrontiert, die sich keinesfalls auf die Defensive beschränkten, sondern immer wieder offensive Nadelstiche setzten. Lange Zeit blieben klare Torchancen aber Mangelware bis kurz vor der Pause zunächst Andres Iniesta für Spanien knapp über das Tor zielte und unmittelbar darauf Thiago Motta für Italien aus kurzer Distanz per Kopfball am spanischen Schlussmann Iker Casillas scheiterte.

Im zweiten Durchgang begann Spanien wieder sehr forsch und kam durch den überraschend in der Spitze aufgebotenen Cesc Fabregas zu zwei Gelegenheiten, doch zunächst hatte das torlose Remis noch weiter Bestand. Nach einer Stunde fiel dann im unverändert unterhaltsamen Spiel endlich der erste Treffer, allerdings auf der anderen Seite. Nach einem entschlossenen Antritt schickte Italiens Spielmacher Andrea Pirlo, der trotz fortgeschrittenen Alters noch immer Extraklasse verkörpert, den wenige Minuten zuvor eingewechselten Antonio di Natale mit einem Traumpass auf die Reise und der 34 Jahre alte Routinier ließ Casillas im spanischen Kasten keine Abwehrchance.

Die italienische Führung hatte allerdings nur drei Minuten Bestand. Nach einem herrlichen Zuspiel per Außenrist vom ansonsten eher blassen David Villa gelang Fabregas der schnelle Ausgleich. Dadurch beflügelt drängte Spanien in der Folge auf die Führung, doch sowohl Jordi Alba als auch der eingewechselte Fernando Torres brachten den Ball nicht mehr im Tor unter, sodass es gegen kräftemäßig nachlassende Italiener beim letztlich gerechten 1:1 blieb.

Nach diesen sehr munteren 90 Minuten auf hohem Niveau dürften die Gruppengegner Kroatien und Irland endgültig wissen, was in den kommenden Tagen auf sie zukommt. Nach dieser Partie zu urteilen, wäre es eine große Überraschung, wenn Spanien und Italien nicht ins Viertelfinale kommen sollten.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen