News vom

Europas größte Ausstellung zum Calvinismus

Im Deutschen Historischen Museum in Berlin startet heute die europaweit größte Ausstellung zur Reformation. Auf 1000 Quadratmetern wird der Calvinismus vorgestellt.

Berlin. Der 500. Geburtstag des Genfer Reformators Johannes Calvin (1509-1564) ist zum Anlass genommen worden, im Deutschen Historischen Museum (DHM) in Berlin eine große Schau zu den reformatorischen Bewegungen in Europa zu zeigen. Der Titel lautet: «Calvinismus. Die Reformierten in Deutschland und Europa». Die Dauer der Ausstellung ist vom heutigen Mittwoch bis zum 19. Juli.

In der Ausstellung werden auf 1000 Quadratmetern die Anfänge, die Verbreitung und die Auswirkungen des Calvinismus vom Spätmittelalter bis ins 20. Jahrhundert in Deutschland und Europa dargestellt. Gemälde, Glasmalereien, historische Dokumente, Schriften, liturgisches Gerät und Alltagskunst soll gezeigt werden.

Kuratorin Sabine Witt betonte dabei, dass es sich in Berlin um die europaweit größte Ausstellung zum Calvinismus handele die nur in Berlin zu sehen sei. Nach dem Ende der Ausstellung würden die ausgeliehenen Exponate wieder «für Jahre ruhen» müssen, so der Generaldirektor des DHM, Hans Ottomeyer. (gr/ddp)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: