News vom

Everquest Next: Oculus Rift wird unterstützt – Version für Playstation 4 geplant

Everquest Next: Oculus Rift wird unterstützt – Version für Playstation 4 geplant © Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Seit der Erstveröffentlichung vor mittlerweile fünfzehn Jahren gehört das von Verant Interactive entwickelte und von Sony vermarktete EverQuest zu den beliebtesten Massive Multiplayer Online Roleplaying Games (MMORPG) überhaupt. Grund für den Erfolg ist neben der zunehmenden Bedeutung des Internets auch, dass die Entwickler das Spiel stets weiterentwickeln und bei den Spielern so immer wieder neue Anreize setzt.

Was sich in der Welt von Everquest tut, lässt sich bestens unter Everquest2.de verfolgen, aber auch die großen Spielemagazine widmen sich regelmäßig dem Spiel und informieren über die wesentlichen Neuerungen.

Aktuell wird daran gearbeitet, dass bei Everquest künftig das von vielen Gamern erwartete Oculus Rift, eine für Ende des Jahres angekündigte VR-Brille mit besonders großem Sichtfeld und besonders schnellen Bewegungssensoren, verwendet werden. Entsprechende Pläne bestätigte nun der Präsident von Sony Online Entertainment, John Smedley, im Rahmen einer Fragerunde zu Everquest Next.

Wie genau das Oculus Rift eingebunden werden kann, ist aktuell noch nicht bekannt und wollte Smedley auch nicht weiter verraten. Dass es eine Möglichkeit geben wird, damit zu spielen, ist aber sicher.

Darüber hinaus verriet Smedley auch, dass für die Zukunft eine Version von Everquest Next für die Playstation 4 in Planung ist und eine Umsetzung des Erfolgskonzepts für weitere Spieleplattformen wollte Smedley zumindest nicht ausschließen. Auf jeden Fall ließ der Sony-Chef anklingen, dass es ihn nicht stören würde, wenn Everquest Next auch auf anderen Konsolen spielbar würde, womit zwischen den Zeilen klar Sonys Hauptkonkurrent Microsoft mit der neuen Xbox One gemeint gewesen sein dürfte.

Wie bereits im Dezember angekündigt, hat Sony Online Entertainment in der Zwischenzeit den Alpha-Test für EverQuest Next Landmark gestartet, der aktuell aber den Käufer der sogenannten Gründerpakete von EverQuest Next Landmark vorbehalten bleibt. Sowohl das das 53,99 Euro teure Explorer-Pack als auch das Trailblazer-Pack für 89,99 Euro sind über die offizielle Webseite noch bestellbar, womit gleichzeitig der Zugang zum Alpha-Test geordert werden kann.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: