News vom

Florida: Katze lud angeblich Bilder mit Kinderpornographie runter

Florida: Katze lud angeblich Bilder mit Kinderpornographie runter Hinter Gittern: Eine Katze soll schuld an Sexualverbrechen sein. © Theo Heimann/ddp

Katze soll Straftäter bei indirektem Sexualverbrechen sein. Verhaftet wurde jedoch ihr Versorger.

Miami. Eine in Florida lebende Katze soll Kinderpornographische Bilder auf den Computer ihres Besitzers geladen haben. Das jedenfalls behauptet der Tierhalter, der laut der Zeitung „Miami Herald“ in zehn Fällen des Besitzes von Kinderpornografie beschuldigt wird.

Der Mann versicherte der Polizei, dass er nur Musik herunterladen wollte und das Zimmer verlassen habe. In dieser Zeit soll seine Katze auf der Tastatur herumgelaufen sein und hätte den Download-Befehl für die illegalen Bilder erteilt.

Bemerkt hätte das der Mann jedoch erst, nachdem er später den Raum betrat und auf seinem Computer „merkwürdige Dinge“ sah. Bei einer Durchsuchung fand die Polizei mehr als eintausend weitere kinderpornografische Bilder auf seinem Computer. Der Mann befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. (gr/dts)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: