News vom

Genfer Autosalon: 130 Modelle feiern ab 7. März Premiere

Genfer Autosalon: 130 Modelle feiern ab 7. März Premiere © Felix Kaestle/dapd

Mit dem Genfer Autosalon startet kommende Woche die erste wichtige Automesse des Jahres in Europa. Vom 7. bis zum 17. März können sich in der Schweiz Besucher aus aller Welt ein Bild von zahlreichen Autos machen. Insgesamt werden in Genf 900 Fahrzeuge ausgestellt, von denen immer 130 Welt- oder Europa-Premiere feiern.

Weiterhin besondere Bedeutung kommt natürlich möglichst sparsamen und umweltfreundlichen Autos zu. So werden zahlreiche in Genf vorgestellte Modelle sicherlich mit modernen Elektroantrieben zu punkten versuchen, wobei etwas überraschend nur rund zehn Prozent der Fahrzeuge auf dem Autosalon uneingeschränkt als „umweltfreundlich“ gelten werden.

Stattdessen lassen es sich die meisten Hersteller auch diesmal nicht nehmen, mit leistungsstarken Modellen aufzuwarten und so die Besucher in Scharen anzulocken. Unter anderem wird die Vorstellung des Nachfolgers des Ferrari Enzo mit Spannung erwartet und auch der McLaren P1, der über stolze 916 PS verfügt, wird erstmals öffentlich gezeigt. Und auch die Corvette Stingray, die als Cabrio präsentiert wird, dürfte mächtig für Aufsehen sorgen.

In Genf sind natürlich auch die deutschen Hersteller vor Ort und werden ebenfalls Neues zeigen. So feiert der neue Golf GTI seine Premiere. Mit 220 PS wird der Wagen, der bereits der siebten Generation des Golf angehört, nach Angaben von Volkswagen zum bis dato stärksten und schnellsten GTI-Modell. Mercedes stellt derweil das A-Klasse-Coupé CLA vor und BMW wartet mit dem 3er GT auf.

Opel, das mit der neuen Modelloffensive die Kurve bekommen und zumindest langfristig wieder schwarze Zahlen schreiben will, zeigt den Kleinwagen Adam erstmals in offener Variante mit Faltdach. Außerdem zeigt Opel den neuen Cascada, der auf Basis des Opel Astra gebaut wird und schon bald als Serienmodell erhältlich sein wird.

Aber auch Autobauer aus Fernost sind in Genf vertreten und werden ebenfalls versuchen, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Der koreanische Hersteller Kia präsentiert in Genf den neuen und 204 PS starken Kia Cee’d GT, der das Potential dazu haben soll, dem neuen Golf GTI Marktanteile streitig zu machen.

Wer sich vor Ort ein Bild von den Neuerungen auf dem Automarkt machen will, kann den Genfer Autosalon wochentags von 10 bis 20 Uhr besuchen. An den Wochenende öffnet die Messe sowohl Samstag als auch Sonntag jeweils von 9 bis 19 Uhr ihre Tore. Der Eintritt für Erwachsene kostet 16 Schweizer Franken. Ermäßige Tickets gibt es für neun Franken.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen