News vom

Hamburger Ohnsorg-Theater erhält den Pegasus-Preis

Hamburger Ohnsorg-Theater erhält den Pegasus-Preis © dpp

Preis ist mit 35.000  Euro dotiert

Hamburg. Am Donnerstag erhält das traditionsreiche Ohnsorg-Theater den diesjährigen Pegasus Preis für Hamburger Privattheater. Neben Ohnsorg-Intendant Christian Seeler treten auch Hamburgs Wissenschaftssenatorin Herlind Gundelach (CDU) sowie ein Vertreter des Verleihers der Auszeichnung, eines Energiekonzerns, als Redner bei der Festveranstaltung auf, kündigte das Theater am Mittwoch an. Als Mitglied der unabhängigen Jury hält Elisabeth Burchhardt vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) die Laudatio.

Vor allem die Inszenierung «Misery» aus der Spielzeit 2008/2009 hat die Jury laut den Angaben beeindruckt. Das Kriminaldrama von Simon Moore nach Stephen Kings Romanvorlage sei dabei von Jürgen Witt bruchlos und schlüssig in norddeutsches Milieu und plattdeutsche Sprache übertragen worden. Damit habe Seeler das Risiko in Kauf genommen, manchen auf gemütliches Lachtheater eingestellten Dauergast des Theaters zu schockieren, hieß es dazu in der Begründung. Auf alle anderen Produktionen des Hauses bezogen wisse der Intendant ebenfalls geschickt, die Balance zwischen Schwank-Tradition und modernem Lustspiel, zwischen Solo- und Ensemble-Leistung zu halten.

Das Ohnsorg-Theater geht auf die im Jahr 1902 von Richard Ohnsorg gegründete «Dramatische Gesellschaft» zurück, die seit 1909 auf Plattdeutsch Theater spielte. Bundesweit berühmt wurde das Haus durch etliche Fernsehübertragungen und besonders seine charakteristischen Schauspieler wie Heidi Kabel und Henry Vahl. Spätestens im Jahr 2011 soll das Ohnsorg-Theater eine neue Spielstätte erhalten. Bis zu diesem Zeitpunkt ist der Umzug von den Großen Bleichen in das geräumigere Bieberhaus am Hauptbahnhof geplant.

Der seit 1999 verliehene Pegasus Preis von ExxonMobil für Hamburger Privattheater ist mit 35.000 Euro dotiert. Das Preisgeld soll helfen, in der nächsten Saison eine Inszenierung möglich zu machen, die sonst nicht oder aber zumindest nicht in der Form hätte realisiert werden können. Das Ohnsorg-Theater erhält diese Auszeichnung nun schon zum zweiten Mal nach 2005. (ij/ddp)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen