News vom

Hornbach-Gruppe profitiert von Heimwerkerlust der Deutschen

Hornbach-Gruppe profitiert von Heimwerkerlust der Deutschen © dpp

Umsatz konnte gesteigert werden

Neustadt. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/2010 hat die Garten- und Baumarktkette Hornbach ihren Umsatz gesteigert. Insgesamt seien mit rund 2,3 Milliarden Euro somit 4,4 Prozent mehr erlöst worden als noch im Vorjahr, berichtete die Gruppe an diesem Dienstag.

Dagegen sank das operative Ergebnis (Ebit) infolge der im Vorjahr verbuchten positiven Sondereffekte von 163,6 Millionen auf nun 152,6 Millionen Euro. Bereinigt um die in erster Linie aus Immobiliengewinnen herrührenden Sondereffekte habe Hornbach ein operatives Wachstum von fast zwölf Prozent erzielt. Unter dem Strich sank der Überschuss jedoch von 105 Millionen auf 87,1 Millionen Euro.

Im größten operativen Teilkonzern, der Hornbach-Baumarkt-AG, erhöhten die europaweit 130 Bau- und Gartenmärkte ihren Umsatz um 4,0 Prozent auf knapp 2,2 Milliarden Euro, berichtete das im SDAX notierte Unternehmen weiter. Flächenbereinigt betrug das Plus damit 1,6 Prozent.

Als besonders erfreulich bezeichnete Hornbach dabei die flächenbereinigte Umsatzdynamik der Bau- und Gartenmärkte in Deutschland, die in den ersten neun Monaten eine Wachstumsrate von 3,0 Prozent erzielten. Damit sei es «nochmals gelungen, von der Lust der Deutschen am Heimwerken und Renovieren stärker als der Branchenschnitt zu profitieren und weitere Marktanteile hinzuzugewinnen».

Größtenteils erfreuliche Umsatzsteigerungen hätten auch die übrigen westeuropäischen Länder, in denen Hornbach großflächige Bau- und Gartenmärkte betreibe, verzeichnet. Dadurch seien im Gesamtkonzern die konjunkturbedingten Nachfragerückgänge in Osteuropa mehr als ausgeglichen worden.

Seine Prognose für das im Februar endende Gesamtjahr ließ das Unternehmen zugleich unverändert. Demnach erwarte die Hornbach-Gruppe einen Umsatzanstieg im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Das Ebit werde dabei aber «deutlich» unter dem Niveau des Geschäftsjahres 2008/2009 von 179,1 Millionen Euro liegen. Heimwerken liegt nach wie vor im Trend.

Ende November beschäftigte die Gruppe nach eigenen Angaben weltweit rund 13.300 Mitarbeiter. (ij/ddp)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen