News vom

Hundt begrüßt die geplanten «Hartz IV»-Korrekturen

Hundt begrüßt die geplanten «Hartz IV»-Korrekturen © dpp

Weiterentwicklung beim Arbeitslosengeld war längst überfällig

Stuttgart. Die von der schwarz-gelben Koalition geplanten Korrekturen beim Arbeitslosengeld II werden von Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt unterstützt .

«Ich begrüßte, dass sich die Koalitionspartner darauf verständigt haben, das Kombi-Einkommen beim Arbeitslosengeld II weiterzuentwickeln«, erklärte Hundt in der Donnerstagsausgabe der »Stuttgarter Zeitung«. Es müsse darum gehen, die Fehlanreize zu beseitigen, sich lediglich mit einem Minijob und einem kleinen Hinzuverdienst in »Hartz IV« einrichteten. Die Anstrengungen in der Arbeitsmarktpolitik müssten vielmehr zum Ziel haben, Anreize zur Aufnahme einer Vollzeitbeschäftigung zu schaffen, erläuterte Hundt.

Die Änderungen bei der Vermögensanrechnung von »Hartz IV”-Beziehern seien ebenfalls sinnvoll. «Eine Anhebung des unwiderruflich auf Altersvorsorge beschränkten Schonvermögens ist richtig.» (ij/ddp)







Ähnliche Nachrichten:








Letzte Nachrichten

Auch in den News

Borussia Dortmund: Marco Reus erleidet Außenbandteilriss – Vier Wochen Pause thumbnail Borussia Dortmund: Marco Reus erleidet Außenbandteilriss – Vier Wochen Pause

Borussia Dortmund muss rund vier Wochen lang auf Marco Reus verzichten. Der gerade erst von einem Teilriss der vorderen Syndesmose und einem knöchernen Bandausriss an der Fersenbein-Vorderseite im linken Fuß genesene Nationalspieler erlitt kurz vor Ende des Länderspiels gegen Schottland einen Außenbandteilriss und eine Dehnung der Fußwurzelbänder am gleichen Fuß. Reus, der wegen der einen […]

Mehr Nachrichten

Russland droht bei weiteren Sanktionen mit Überflugverbot thumbnail Russland droht bei weiteren Sanktionen mit Überflugverbot

Weitere Schlagzeilen