News vom

Ist mein Kind reif für die Grundschule?

Ist mein Kind reif für die Grundschule? © Christian Schwier - Fotolia.com

Für viele Eltern vergeht die Zeit wie im Flug – gerade noch haben die Kleinen das Laufen gelernt, plötzlich steht schon die Einschulung bevor. Schwierig gestaltet sich häufig die Frage, wann das Kind fit für die Schule ist.

Pauschale Aussagen nach Alter bzw. Jahrgang sollten dabei nicht als Kriterium genommen werden. Viel eher geht es darum, ob die Fähigkeiten bereits für den Schulalltag ausreichen. Doch wie kann man dies erkennen und was können Eltern zur Förderung unternehmen?

Eignung erkennen

Eines der wichtigsten Erkennungsmerkmale ist die Unabhängigkeit von den Eltern. Wenn die Kleinen gerne länger mit ihren Freunden spielen, ohne dass Erwachsene dabei sind, ist das immer ein gutes Zeichen. Ein sicherer Umgang mit den Mitschülern hilft dem Kind, ohne Angst oder Stress am Schulleben teilnehmen zu können.

Die jungen Schüler müssen lernen, die Lehrer als Autoritätsperson anzuerkennen. Hier geht es natürlich nicht um strikte Befehle, sondern um die prinzipielle Bereitschaft, Anweisungen zu folgen. Die Grundschullehrer haben zwar grundsätzlich ausreichend Einfühlungsvermögen und Geduld, doch sie müssen dennoch dafür sorgen können, dass das Kind dem Unterricht folgen kann.

Hierfür ist zusätzlich ein gewisses Konzentrationsvermögen notwendig. Klar, die Kleinen stehen ständig unter Strom und toben pausenlos herum. Wenn sie jedoch in der Lage sind, über einen größeren Zeitraum (etwa 20 Minuten) ruhig zu malen oder zu basteln, zeugt das von genügendem Potenzial, um auch in der Schule länger sitzen zu können. Gleiches gilt bei Gesellschaftsspielen oder Bilderbüchern – je länger sich die Kinder damit beschäftigen können, desto eher kommen sie mit dem Unterrichtmaterial für die 1. Klasse zurecht.

Nicht zuletzt müssen außerdem die sprachlichen Kenntnisse ausreichen. Das Kind sollte in der Lage sein, mit fremden Personen in ganzen Sätzen zu reden. Nur so kann es sich auch mit Mitschülern und Lehrer verständigen, zumal die Sprachfähigkeit auch der Grundbaustein für Lesen und Schreiben ist.

Tipps für die Eltern

Als Elternteil sollte man sich nicht durch verschiedene Punkte entmutigen lassen. Die Kinder lernen meist sehr schnell, sich im Schulalltag zurechtzufinden. Wer sich nicht ganz sicher, kann sich auch die Meinungen anderer Eltern und Kindergärtner einholen. Wenn sich das Kind eher in der Vorbereitungszeit befindet und einige Dinge noch nicht so rund laufen, ist das gar kein Problem. Folgende Tipps für die Eltern können den Kleinen helfen, um fit für die Grundschule zu werden:

  • das Kind häufiger alleine oder mit anderen Kindern spielen lassen
  • gelegentliche Betreuung durch andere Erwachsene
  • Mitmachen bei Kinder- oder Sportgruppen
  • gemeinsam mit dem Kind über längere Zeit malen oder Gesellschaftsspiele spielen
  • Bilderbücher vorlesen und darüber sprechen
  • die Kleinen im Alltag nach und nach eigenständiger werden lassen (Toilette, Händewaschen, Anziehen, etc.)
Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben thumbnail Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben

Mit dieser Seite nutzen Sie eine optimale Plattform für sich, die jederzeit mit den neuesten, aktuellsten und wissenswerten Nachrichten aufwartet. Dabei werden sowohl nationale als auch internationale News aus den verschiedensten Bereichen zum besten gegeben. Neben wichtigen Themen wie Wirtschaft, Technik und Gesundheit kommt dabei auch das Freizeitvergnügen nicht zu kurz. So sorgen attraktive Informationen […]

Mehr Nachrichten

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Weitere Schlagzeilen