News vom

Kornkreise und andere Merkwürdigkeiten bei Google

Kornkreise und andere Merkwürdigkeiten bei Google Kornkreise Doodle bei Google © Google

Auch heute präsentierte die Suchmaschine Google seinen Nutzern wieder ein besonderes Google Logo (Google Doodle) und verlinkt dabei auf die Suchabfrage „Kornkreise“.

Wieder sorgt ein Google Doodle für einiges an Verwirrung bei den Nutzern der Suchmaschine und zudem noch für reichlich Diskussionsstoff im Internet. Das aktuelle Google Doodle am heutigen Dienstag zeigt in seiner Grafik Kornkreise bei denen das „L“ von Google fehlt, beziehungsweise sehr schwach dargestellt wird. Schaut man sich den Dateinamen des Bildes an, so fehlt auch hier das „l“ aus Google und wurde durch einen Unterstrich ersetzt. Verlinkt wurde das mysteriöse Google Logo auf die Suchabfrage „Kornkreise“. Eine Suche nach „Kornkreise“ bringt allerdings kein Licht ins Dunkel.

Schon am 5. September diesen Jahres präsentierte Google seinen Lesern ein mysteriöses Google Logo welches anstatt auf Kornkreise auf die Suchabfrage „Rätselhaftes Phänomen“ verlinkt war. Wenig später sendete Google dann über Twitter folgende Nachricht: 1.12.12 25.15.21.18 15 1.18.5 2.5.12.15.14.7 20.15 21.19, übersetzte man diese Nachricht in die Buchstaben des Alphabets erhielt man den folgenden Satz: „All your o are belong to us„. Damit bezog Google sich auf einen Satz des Computergames „Zero Wing“, dessen Eröffnungssatz „All your base are belong to us” lautete und ziemlich schlecht ins englische übersetzt wurde.

Mit dem Rätselhaften Phänomen meinte Google damals offenbar das Internet selbst, welches in der Lage ist Dinge innerhalb nur kürzester Zeit rasend schnell bekannt zumachen. Heute stellt sich die Frage worauf Google mit dem Kornkreise Doodle hinweisen will.

Kornkreise Doodle ist zweites Doodle aus einer dreiteiligen Serie

Kurz darauf war im offiziellen Google Blog in Korea zu lesen, dass es sich um eine Serie von drei Google Doodles handelt. Das Kornkreise Doodle von heute ist also das zweite der drei mysteriösen Google Doodles. Das dritte und letzte Doodle aus dieser Reihe kündigt Google für den 22. September also genau in einer Woche an.

Mit dem Kornkreise Doodle ging am Dienstagmorgen das Rätselraten erneut los, in diveresen Foren im Internet waren die unterschiedlichsten vermeintlichen Lösungen zu lesen. An vielen Stellen wurde gemutmaßt das Google das Rätsel um die Kornkreise lösen will oder bereits gelöst hat.

Google gibt Hinweis zum Kornkreise Doodle über Twitter

Wenig später kam dann wie beim letzten mal eine Nachricht über den Twitter Account von Google, diese lautete: 51.327629, -0.5616088, schnell war klar das es sich hierbei um Koordinaten handelte und die Vermutung lag Nahe, dass diese Koordinaten auf Kornkreise hinweisen. Gab man diese Koordinaten bei Googles eigenen Dienst Google Maps ein zeigt die Position auf eine Straße in Horsell Woking, Surrey, England, wo sicher keine Kornkreise entdeckt wurden.


Größere Kartenansicht

Weiter hilft dann eine Suchabfrage bei Google nach „Woking Ufo“, auch hier nichts über Kornkreise aber dafür über Ufos. Wir erinnern uns, auch bei dem ersten Google Doodle dieser Serie war ein Ufo beteiligt, welches damals das „o“ aus dem Google gebeamt hatte.

Somit ist der Zusammenhang schon mal klar, Kornkreise sollen ja bekanntlich von Außerirdischen stammen die mit ihren Ufos zur Erde kamen. So auch in Woking, hier wurde Berichten zufolge am 15. September 1984, also genau heute vor 24 Jahren ein Ufo gesichtet. Hierauf könnte sich das heutige Google Kornkreise Doodle also durchaus beziehen, da Google seine Logos ja immer Jahrestagen oder Ereignissen die genau auf dem aktuellen Tag liegen, widmet.

Auch liegt die letzte mysteriöse Beobachtung in Surrey zudem noch gar nicht weit zurück, Berichten zufolge soll eine Familie am 2. Mai 2009 fünf „Feuerbälle“ am Himmel beobachtet haben, welche etwa eine Minute an einer Stelle verharrten und danach dann weiter flogen.

Kornkreise ein Hinweis auf den Geburtstag von H.G. Wells?

Eine weitere Interessante These ist der Bezug zu dem Science Fiction Autor H.G. Wells Roman, welcher am 21. September 2009 Geburtstag hätte. Ein Zusammenhang besteht in sofern, dass in seinem Buch „Krieg der Welten“ Außerirdische genau an dieser Stelle in Woking landeten. Allerdings spricht die Ankündigung von Google dagegen, dass man das letzte Doodle dieser Serie erst einen Tag nach dem Geburtstag von Wells am 22. September präsentieren will.

Man darf also weiter gespannt sein was Google seinen Nutzern nach dem Doodle „Rätselhaftes Phänomen“ und „Kornkreise“ als drittes und letztes Doodle präsentieren wird. Das Interesse zu Google mysteriösen Logos ist auch heute wieder ungebrochen, so zwang das Kornkreise auch heute wieder viele Webserver in die Knie. (mg)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben thumbnail Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben

Mit dieser Seite nutzen Sie eine optimale Plattform für sich, die jederzeit mit den neuesten, aktuellsten und wissenswerten Nachrichten aufwartet. Dabei werden sowohl nationale als auch internationale News aus den verschiedensten Bereichen zum besten gegeben. Neben wichtigen Themen wie Wirtschaft, Technik und Gesundheit kommt dabei auch das Freizeitvergnügen nicht zu kurz. So sorgen attraktive Informationen […]

Mehr Nachrichten

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Weitere Schlagzeilen