News vom 10.09.2017

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel © Cornerstone / pixelio.de

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen.

Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer mehr deutsche Touristen in den Süden Griechenlands. Wir zeigen, wie sich Kreta am besten erkunden lässt.

Kreta mit dem Auto erkunden

Wer abseits der typischen Touristenorte ein wenig von der Insel sehen möchte, der sollte sich für ein Auto entscheiden, denn der ÖPNV ist nicht all zu gut ausgebaut und gilt als nicht sehr zuverlässig. Außerdem sind Mietwagen auf der Ferieninsel nicht sehr teuer und da die auf der Insel zurückgelegten Strecken oft nicht wirklich lang sind, entstehen auch keine hohen Spritkosten für das Fahrzeug. Aufgrund der engen und oft schlecht ausgebauten Straßen empfiehlt sich für Kreta ein relativ kleiner Mietwagen. So zum Beispiel ein Fiat 500 oder ein Fiat Panda. Beide gibt es je nach Saison und Vorlauf bereits für unter 10€ am Tag bei CarDelMar.

Kretische Kultur hautnah erleben

Die Zeiten, in denen der Massentourismus auf Kreta dominierend war, sind vorbei. Denn wie die Dresdner Neueste Nachrichten berichten, soll Kreta eines der Vorzeigeziele für nachhaltigen Tourismus werden. Das bedeutet, dass die Urlauber nicht in abgeschotteten Hotelanlagen wie in Marrakesch oder Essaouira leben, sondern deutlich mehr in Kontakt mit lokalen Einzelhändlern und Dienstleistern kommen. Das bedeutet, dass beispielsweise der Wein nicht nicht nur an der Hotelbar, sondern auch direkt im Weinbaugebiet gekauft werden kann. Denn insbesondere Kreta ist einer der Vorreiter beim biologischen Weinanbau. Doch auch in den Hotels findet aktuell ein starker Wandel statt. So setzen immer mehr Anbieter auf lokale Lieferanten und kommunizieren die Herkunft der Speisen transparent, um den Urlaubern einen weitreichenden Einblick in die kretische Kultur zu liefern.

Kreta trotzt der Krise

Mit seinem neuen Tourismuskonzept ist die Insel Kreta in der Lage der Finanzkrise weitestgehend zu trotzen. Denn mit dem neuartigen Konzept werden viele Touristen aus Europa und insbesondere aus Deutschland auf die Insel gelockt. Da spielt es auch gar keine Rolle, dass die Beziehungen zwischen Deutschland und Griechenland aktuell auf einem neuen Tiefpunkt sind, denn gerade auf Kreta ist der Tourismus einer der wichtigsten Wirtschaftszweige und genau das wird auch auf der gesamten Insel gelebt. Wer sich also für einen Urlaub auf Kreta entscheidet kann sich sicher sein, dass er eine gastfreundliche und traditionell orientierte Kultur erleben wird, die in ganz Europa einmalig ist.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: