News vom

Loveparade 2010: Mindestens 10 Tote bei Unfall auf der Loveparade durch Massenpanik in Tunnel

Loveparade 2010: Mindestens 10 Tote bei Unfall auf der Loveparade durch Massenpanik in Tunnel © Clemens Bilan/ ddp

Am Nachmittag ereignete sich auf der Loveparade 2010 ein schrecklicher Unfall. Bei einer Massenpanik in einem Tunnel der zum Eingang führt kamen mindestens 10 Menschen ums Leben.

Wodurch die Massenpanik auf der Loveparade 2010 ausgelöst wurde ist bisher noch unklar, ebenso ob es noch weitere Tote gegeben hat. Wie die Polizei angab sollen noch weitere Menschen zum Teil schwer verletzt worden sein, eine Anzahl Verletzter ist nicht bekannt.

In der Massenpanik rannten viele Menschen auf die umliegenden Gleise, so dass der gesamte Zugverkehr um das Gelände herum gesperrt werden musste. Ab 18.00 Uhr fuhren keine Züge mehr.

Einen Abbruch der Loveparade 2010 soll es trotz des Unfalls vorerst nicht geben, die Veranstalter befürchten das es sonst erneut zu Massenpanik kommen könne. Währenddessen wird versucht die Menschen zur Ruhe zu bewegen und diese kontrolliert auseinander zu bringen.

Die Polizei hat mittlerweile eine Telefonnummer geschaltet, hier können sich Angehörige von Opfern informieren: Die Nummer der Hotline zur Loveparade 2010 lautet: 0203/ 94000.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen