News vom

Matthias Steiner: Baby Felix ist da

Matthias Steiner: Baby Felix ist da Glücklich: Matthias und Inge Steiner sind zum ersten Mal Eltern geworden. © Mario Vedder/ddp

Jetzt sind sie eine richtige kleine Familie: Olympiasieger Matthias Steiner und seine Frau Inge sind am Sonntag Eltern geworden. In einer Heidelberger Klinik brachte die TV-Moderatorin einen gesunden Jungen zur Welt. Der Kleine hört auf den Namen Felix.

Wie Matthias Steiners Manager laut Focus Online bekannt gab, erblickte Felix Steiner am Sonntagabend um 19.47 Uhr das Licht der Welt und brachte es bei der Geburt auf 51 Zentimeter und 3.810 Gramm. Der 28-jährige Gewichtheber war den Angaben zufolge bei der Geburt seines ersten Kindes dabei.

„Ich bin überglücklich, dass der Kleine endlich da ist und sich bester Gesundheit erfreut. Inge hat mit mit Felix das schönste Geschenk gemacht, das ich mir vorstellen kann“, zitiert das Blatt den stolzen Vater.

Baby ist ein absolutes Wunschkind

Und auch Steiners Ehefrau Inge, die seit der Hochzeit im Januar dieses Jahres ihren Mädchennamen Posmyk gegen den Namen ihres Mannes tauschte, zeigte sich hocherfreut: „Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, Mutter geworden zu sein. Mit Felix sind wir jetzt eine richtige Familie“ so die 39-Jährige, die sich Ende November des vergangenen Jahres für eine längere Zeit vom Bildschirm verabschiedet hat, um ihr Mutter-Dasein in vollen Zügen genießen zu können.

Inge Steiner und ihr Mann Matthias sind erst seit Anfang 2009 ein Paar. Die beiden hatten sich Ende 2008 kennengelernt und Telefonnummern ausgetauscht, kamen sich schließlich bei einem Weihnachtsessen näher. Die Hochzeit folgte im Januar dieses Jahres.

Wenige Monate zuvor hatte das Paar bekannt gegeben, dass sie Eltern werden. „Ein abolutes Wunschkind“, zitierte die „Bild“-Zeitung damals die werdende Mutter. „Matthias und ich waren uns schon nach wenigen Wochen Beziehung sicher, dass wir eine Familie gründen wollen“, so Inge Steiner weiter.

Matthias Steiner rührte die Welt zu Tränen

Vor ihrem Liebesglück mit Gewichtheber Matthias Steiner hatte dieser einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften. Steiners erste Ehefrau Susann war im Juli 2007 im Alter von 22 Jahren bei einem Autounfall nahe Heidelberg ums Leben gekommen.

Als der Profi-Sportler bei den Olympischen Spielen im August 2008 die internationale Konkurrenz im Gewichtheben weit hinter sich ließ, hielt er bei der Siegerehrung ein Foto seiner verstorbenen Ehefrau in den Händen. Die emotionalen Bilder der Siegerehrung gingen um die ganze Welt. (ba)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen