News vom

McDonald’s führt neues Bestellsystem ein

McDonald’s führt neues Bestellsystem ein Die Fast-Food-Kette McDonald's will ihren Kunden in Zukunft Bestellungen per Smartphone und Tablet ermöglichen. Die Testphase zur Umstellung auf neue Bestellmöglichkeiten läuft bereits. Bild: © Windorias /pixelio.de

Die Fastfood-Kette McDonald’s führt in immer mehr Filialen testweise neue Bestellsysteme ein. Dabei soll der Kunde künftig an die Kasse gehen, seine Bestellung aufgeben und lediglich eine Quittung mit einer Wartenummer erhalten. Wenn diese auf einem Monitor erscheint, kann der Kunde sie an einem zweiten Schalter abholen. Wie der Berliner Kurier online berichtet, werden konkrete Prognosen über die Einführung des Systems in den Filialen erst nach Abschließen der Tests möglich.

Hintergrund der Umstellung auf das neue Bestellsystem ist dem Bericht zufolge die Möglichkeit, Bestellungen auf neuen Wegen aufzugeben. Neben den herkömmlichen Bestellwegen am Filialenschalter sowie vom Auto aus im sogenannten „McDrive“ bieten einige Filialen schon jetzt „Easy Order“-Terminals. An ihnen können Kunden über Touchscreens bestellen und bargeldlos bezahlen. Schon in einigen Jahren sollen nach Visionen des Unternehmens zudem die Bestellmöglichkeiten auch um das Smartphone und standardmäßig über Tablet üblich sein. Dafür seien voneinander getrennte Schalter eine Voraussetzung. Der Termin dafür ist dem Bericht zufolge jedoch noch unklar.

Ein Unternehmenssprecher erklärt das neue System wie folgt: „In diesem neuen System sind Bestell- und Ausgabeschalter zwingend voneinander getrennt.“ Die eingehenden Bestellungen würden künftig dann nach der Reihenfolge zubereitet und ausgegeben werden. Weiter sagte er: „Ziel ist es, die Zeit bis man sein Essen bekommt, sogar zu verkürzen. Deswegen testen wir das neue System auch in verschiedenen Restaurants ausführlich.“

Weiter verriet der Unternehmenssprecher laut Berliner Kurier online, dass es noch Jahre dauern werde, bis die Umstellung auf die neuen Systeme in allen Filialen durchgeführt sei: „Erst müssen wir unsere Tests abschließen und die gesammelten Erfahrungen bewerten.“ Erst dann seien konkretere Prognosen möglich. Ob eine Filiale auf die neuen Systeme umgestellt wird, entscheidet dabei jeweils der Franchisenehmer beziehungsweise Restaurantchef. Bisher bietet die Fast-Food-Kette seinen Partnern dem Bericht zufolge jedoch noch beide Bestellsysteme an.

Vor allem große Unternehmen wollen ihren Kunden immer größeren Service bei der Abwicklung ihrer Bestellungen und Käufe bieten. Immer ausgefeiltere Zahlvarianten und Systeme wie beispielsweise die Kartensysteme von allaboutcards.de ermöglichen es Verbrauchern dabei zunehmend, ihren Alltag bargeldlos zu meistern.

 

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen