News vom

Michael Jacksons Beerdigung war vielleicht eine Täuschung

Michael Jacksons Beerdigung war vielleicht eine Täuschung Noch immer nicht Beerdigt: Michael Jacksons Vater Joe behauptete, dass sein Sohn noch immer nicht unter der Erde ist. © Johannes Eisele/ddp

Michael Jackson soll nich immer nicht beerdigt worden sein. Angeblich ist nun doch eine private Beisetzung auf der Neverland Ranch geplant.

Michael Jacksons Biograf Ian Halperin glaubt, dass die Beerdigung des „King of Pop“ eine Täuschung war. Er ist davon überzeugt, dass Michael Jackson bei der Beerdigung auf dem Forest Lawn Friedhof nicht im Sarg gelegen hat.

Halperin erklärte seine Behauptung mit verschiedenen Aussagen von Trauergästen. Michael Jacksons Vater Joe soll gesagt haben, dass sein Sohn noch nicht begraben ist. Und auch ein Freund der Familie soll derartiges geäußert haben. „Der Sarg war zu 100 Prozent leer“, hieß es.

Als möglichen Grund für die Täuschung nannte Halperin eine heimliche Beerdigung auf Michael Jacksons Neverland Ranch – ganz im Stillen. Die Familie wolle dies aber unter wirklichem Ausschluss der Öffentlichkeit tun. (gr/firstnews)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Wer sich nach einem bezahlbaren Sommerurlaub umsieht, der wird spätestens seit den politischen Unruhen in der Türkei und im Norden Afrikas verstärkt im südeuropäischen Raum schauen. Eine Insel, die neben den Traumstränden Spaniens und der Südküste Frankreichs oft in Vergessenheit gerät, ist die griechische Insel Kreta. Die fünftgrößte Mittelmeerinsel lockt in den letzten Jahren immer […]

Mehr Nachrichten

Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen thumbnail Warum immer mehr Raucher zur E-Zigarette greifen

Weitere Schlagzeilen