News vom

Online Shopping: Das Internet als Informationsquelle

Online Shopping: Das Internet als Informationsquelle Das Internet ist als Informationsquelle für Online-Shopping ein gefragtes Medium. © Annette Zöpf/ddp

Immer mehr Menschen informieren sich vor einem möglichen Kauf eines Artikels über eben diesen vorab im Internet. Immerhin 79 Prozent der Internetnutzer holen vor einer Anschaffung häufig oder gelegentlich im Internet Informationen über Preise und Produkte ein, hat der Branchenverband BITKOM mit einer repräsentativen Studie unter 1.000 Menschen ab 14 Jahren herausgefunden.

Ob Internetnutzer auf der Suche nach Spielzeug für die eigenen Kinder sind, sich einen Haushaltsartikel im Internet bestellen oder einfach Filme online kaufen wollen – in der Regel informieren sie sich über das von ihnen gewünschte Produkt auf den Webseiten der Händler und Hersteller. 47 Prozent der Nutzer informieren sich der Umfrage zufolge dort über Preise und Produkteigenschaften, danach folgen Testberichte in Online-Medien und Preisvergleichsportale mit jeweils 41 Prozent. Immerhin 17 Prozent der Internetnutzer konsultieren zudem Verbraucherportale, lediglich neun Prozent der Befragten informieren sich mithilfe von Blogs und Foren.

Auch die Meinung anderer Kunden über das von ihnen gewünschte Produkt interessiert die Internetnutzer. So stehen bei 48 Prozent der Befragten laut Umfrageergebnis entsprechende Produktbewertungen anderer Kunden hoch im Kurs. Rund 31 Prozent der Befragten gaben demnach sogar an, dass eine positive beziehungsweise negative Bewertung eines anderen Kunden ausschlaggebend für den Kauf oder Nicht-Kauf des Produkts sei.

Aber auch anders herum ist eine Entscheidungsfindung bei den Kunden möglich. So informieren sich viele Kunden, bevor sie einen Artikel im Internet bestellen, im entsprechenden Fachhandel über ihr Produkt. Sie wollen es in der Regel auf Verarbeitung, Gewicht oder andere Eigenschaften vergleichen, bevor sie ihren Artikel per Online-Shopping bestellen. Die Hoffnung hierbei ist oftmals, dass der zu bestellende Artikel im Internet günstiger erhältlich ist.

Doch in diesem Punkt rät BITKOM, sich nicht vom Online-Shopping blenden zu lassen. Denn bei Bestellungen im Internet können Versandkosten oder Nebenkosten für die Installation anfallen, die eventuell beim Kauf im Fachhandel entfallen. Auch der Preis für einen späteren Reparaturservice sollte vor dem Kauf mit einberechnet werden, rät BITKOM weiter. (ba)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: