News vom

Rätselhaftes Phänomen: Was will uns Google sagen

Rätselhaftes Phänomen: Was will uns Google sagen Rätselhaftes Phänomen bei Google gibt Rätsel auf © Google

Ein rätselhaftes Phänomen präsentiert heute die Suchmaschine Google seinen Usern. Ein neues Google Logo wirft Rätsel auf.

Der Suchmachinenriese Google präsentiert heute seinen Nutzern ein spezielles Google Logo, dass so genannte Google Doodle. User die auf das Google Doodle klicken werden auf die Suchanfrage „Rätselhaftes Phänomen“ weitergeleitet.

Was Google genau mit dem verlinkten Google Logo auf „Rätselhaftes Phänomen“ meint ist nicht ganz klar. Normalerweise werden die Google Doodles zu Ehren von Persönlichkeiten oder bestimmter Ereignisse erstellt. Das Doodle zu „Rätselhaftes Phänomen“ wirft in der Tat Rätsel auf.

An verschiedenen Stellen im Internet wird heftig diskutiert und spekuliert, eine wirkliche Erklärung zur Verlinkung auf Rätselhaftes Phänomen über das Google Logo gibt es allerdings nicht.

Update: Seit Mitternacht gibt es mittlerweile das Google Doodle Rätselhafte Phänomen, eine Erklärung, was es mit dem heutigen Google Logo auf sich hat, gibt es aber noch nicht.

Die Spekulationen im Internet über Rätselhafte Phänomenen nehmen nicht ab. Auch in anderen Ländern gibt es mittlerweile das gleiche Google Doodle wie beispielsweise in Australien oder Russland.

Vielleicht ist ja das „ Rätselhafte Phänomen“, das es auch heute immer noch Dinge gibt, die sich nicht erklären lassen. Sollte es eine Erklärung zu den „Rätselhafte Phänomen“ geben, werden wir selbstverständlich darüber berichten. (mg)

Das Google Doogle Rätsel scheint gelöst

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Lüneburg: Auschwitz-Prozess wegen 300.000-fachen Mordes thumbnail Lüneburg: Auschwitz-Prozess wegen 300.000-fachen Mordes

70 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges muss sich ab Dienstag ein mittlerweile 93 Jahre alter Mann, der zu Kriegszeiten Angehöriger der Waffen-SS war, vor dem Landgericht Lüneburg wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen verantworten. Oskar Gröning wird von der Staatsanwaltschaft Hannover vorgeworfen, im Jahr 1944 im Konzentrationslager Auschwitz als SS-Rottenführer gedient […]

Mehr Nachrichten

Keine rasche Lösung in Griechenland-Krise thumbnail Keine rasche Lösung in Griechenland-Krise

Weitere Schlagzeilen