News vom

Robert Pattinson wirft sich selbst Dartpfeilie ins Gesicht

Robert Pattinson wirft sich selbst Dartpfeilie ins Gesicht Magazin-Cover wie diese scheinen bei ihm als Ziel an der Dartscheibe zu hängen: Schauspieler und Frauenschwarm Robert Pattinson (23). © Girl.in.the.Green.Scarf/flickr

Mit der drastischen klingenden Maßnahme hat der 23-jährige „Twilight“-Star offenbar ein Ventil gefunden, mit seinem starken Ruhm klar zu kommen.

Er hat offenbar genug von seinem guten Aussehen: Über Schauspieler und Frauenschwarm Robert Pattinson (23, „Twilight“) wurde nun eine etwas seltsam klingende Nachticht bekann. Der 23-Jährige „Edward Cullen“-Darsteller soll sich selbst Dartpfeile ins Gesicht werden. Das berichtet nun zumindest der englischsprachige Onlinedienst entertainment.stv.tv.

Angst um das gute Aussehen des attraktiven Briten müssens sich seine Fans dennoch nicht machen – die Pfeilspitzen landen nicht direkt in Robert Pattinsons Gesicht, sondern auf Seiten aus Magazinen oder Zeitschriften, auf denen das Antlitz des Schauspielers abgebildet ist. Hintergrund: Robert Pattinson hat offenbar genug von seinem Status als Sexsymbol und griff daher zu dieser Maßnahme.

Er hat genug von seinem Status als Sexsymbol

Robert Pattinson steht aktuell mit seinen Co-Stars von „Twilight“ wie Kristen Stewart (19, „Bella Swan“) und Taylor Lautner (17, „Jacob Black“) für den dritten Teil der Vampir-Saga namens „Eclipse“ im kanadischen Vancouver vor der Kamera. Dort soll er einem Insider zufolge eine Dartscheibe mit seinem Konterfei in seinem Trailer aufgehangen haben. „Er warf die Pfeile auf die Scheibe mit seinem Gesicht und forderte auch seine Schauspiel-Kollegen auf, dasselbe zu tun“, so die Quelle angeblich gegenüber dem Onlinedienst.

Robert Pattinson stieg durch seine Rolle als Vampir „Edward Cullen“ in der Vampir-Romanze „Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen“ quasi über Nacht in die Riege der begehrtesten Junggesellen der Welt auf. Seine Fans ließen ihm, seit dem er das erste Mal auf den Kinoleinwänden zu sehen war, keine ruhige Minute mehr. Auch seine Freundschaft zu Schauspiel-Kollegin Kristen Stewart wird ständig von Fans und Medien begleitet. Jetzt scheint der begehrte Frauenschwarm mit den Dartpfeilen zumindest ein Ventil gefunden zu haben, um mit dem plötzlichen und starken Ruhm fertig zu werden.

Robert Pattinson ist demnächst wieder als „Edward Cullen“ im Kino zu sehen: „New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde“ feiert in den USA am 20. November Premiere und läuft ab dem 26. November auch in den deutschen Kinos. (ba)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: