News vom

Schätze im Keller – Wie Sie alte Sachen zu Geld machen können

Schätze im Keller – Wie Sie alte Sachen zu Geld machen können Flickr.com BY-SA © Reisen aus Leidenschaft

Sie wollen in den Urlaub fahren oder sich ein neues Auto leisten? Oder haben Sie vielleicht einen anderen Wunsch, aber nicht genug Geld und das Gehalt ist auch nicht hoch genug?! Dann kann bloßes Entrümpeln in Keller, Dachboden oder Garage Abhilfe schaffen, denn dort befinden sich nicht selten echte Schätze.

Zugegeben: Wirklich reich werden nur wenige und der Urlaub will anschließend mit hoher Wahrscheinlichkeit mit sauer verdientem Geld noch etwas bezuschusst werden, doch mit etwas Aufwand kann eine Entrümpelung, nicht nur Platz schaffen, sondern auch eine sehr nette Finanzspritze ergeben und mit diesen Tipps und Möglichkeiten können Sie ihre Sachen auch gleich besser und mit besseren Erlösen an den Mann oder die Frau bringen.

Der Klassiker: Trödelmärkte

Wenn Sie sich vor Kundenkontakt nicht scheuen und echte Sammlerstücke in Ihrem Repertoire haben, können Sie auf einem von über 40000 jährlichen Flohmärkten in Deutschland richtig austoben. Die Vorteile sind dabei vielfältig. Einerseits können Sie mit Ihren über den Preis verhandeln, andererseits tummeln sich besonders auf großen Trödelmärkten viele Sammler, die Ihnen einen großzügigen Preis für Antiquitäten bieten. Selbstverständlich ist dies auch mit Nachteilen verbunden, denn neben der Tatsache, dass Sie alle Gegenstände in Ihr Auto, bevorzugt Anhänger laden und eventuell auch wieder entladen müssen, sollten Sie auch möglichst früh anwesend sein, damit Sie einen guten Standplatz bekommen und viel Kundschaft anziehen können, denn oft gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Mit der Smartphone-App „Flohmarkt-Termine“ können Sie übrigens auch in Ihrer Nähe den Termin für den nächsten Trödelmarkt finden.

Anonym und schnell: Ebay

Die Online-Auktionsplattform Ebay wird Ihnen sicher bekannt sein und bietet wohl die meisten potentiellen Kunden, doch wie lassen sich Auktionen attraktiv gestalten? Benutzen Sie möglichst aussagekräftige und gut belichtete Fotos und schreiben Sie eine kurze, prägnante Artikelbeschreibung, wo Sie auch den Zustand und Ladenpreis darlegen. Wichtig für Privatverkäufer ist auch ein kleiner Satz, in dem Sie die Gewährleistung ausschließen, da sonst schnell diverse Garantieansprüche auf Sie zukommen können, die Ihnen sogar Verluste bescheren können. Aufpassen sollten Sie auch, wenn Sie Ihre Artikel nicht mit dem Mindestgebot für 1 Euro einstellen möchten, da sich die Gebühr dadurch erhöht. Damit sind auch schon die Nachteile von Ebay aufgezeigt. Sie müssen Gebühren für das Einstellen der Auktion, sowie 9% des erreichten Verkaufspreises bezahlen, was Ihre Einnahmen schnell schmälern kann. Zudem kann es sehr zeitaufwendig sein, jeden Artikel einzeln auf Ebay zu stellen. Noch ein Hinweis: Bieten Sie bei den Versandkosten immer an, mehrere Artikel zu einem bestimmten Preis zu versenden, denn dies erhöht Ihre Chance, dass eine einzige Person gleich mehrfach zuschlägt.

Wenig Aufwand im Second Hand Shop

Besonders wenn Sie beim Entrümpeln zahlreiche alte Klamotten entdecken, kann ein Besuch im Second-Hand Laden wertvoll sein und viele Betreiber haben sich mittlerweile auch schon auf andere Sachen wie Antiquitäten, Möbel oder Elektronik spezialisiert. Der Vorteil ist, dass Sie ihre Sachen hinbringen, einen Einlieferungsbeleg erhalten, und sonst nichts weiter tun müssen, denn der Betreiber übernimmt den Verkauf für Sie. Nachteile sind, dass es nicht sehr viele Second-Hand Shops gibt, sie oft lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, da Ihre Ware meistens auf Kommission verkauft wird, außerdem wollen die Betreiber von solchen Läden natürlich auch etwas mitverdienen, weswegen Sie auch hier damit rechnen müssen, eine prozentuale Verkaufsprovision abgeben zu müssen.

Einfacher Privatverkauf mit Kleinanzeigen

Egal ob in der lokalen Tageszeitung, auf dem schwarzen Brett in diversen Supermärkten oder über ein Onlineportal. Viele machen positive Erfahrungen bei Kleinanzeigen, da sie den Kunden direkt zu sich nach Hause locken können und diese sich auch wirklich für die angebotenen Artikel interessieren werden. Mit dieser Methode erhalten Sie den vollen Preis für Ihre Artikel, müssen Ihre Sachen normalerweise nicht mühsam an irgendeinen Ort schaffen und erhalten auch tatsächlich den Erlös, den Sie sich wünschen, sofern sich ein Abnehmer findet und unter der Voraussetzung, dass sie ein kostenloses Angebot nutzen.

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, eine Entrümpelung kann Ihnen eigentlich immer ein nettes, zusätzliches Einkommen bieten und zugleich Platz für Neuanschaffungen schaffen. Und wer weiß, vielleicht befindet sich ja in Ihrem Keller sogar ein echtes Sammlerstück, dass Sie für mehrere hundert Euro verkaufen können, womit sich auch der nächste Urlaub oder das Auto gut bezuschussen können.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben thumbnail Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben

Mit dieser Seite nutzen Sie eine optimale Plattform für sich, die jederzeit mit den neuesten, aktuellsten und wissenswerten Nachrichten aufwartet. Dabei werden sowohl nationale als auch internationale News aus den verschiedensten Bereichen zum besten gegeben. Neben wichtigen Themen wie Wirtschaft, Technik und Gesundheit kommt dabei auch das Freizeitvergnügen nicht zu kurz. So sorgen attraktive Informationen […]

Mehr Nachrichten

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Weitere Schlagzeilen