News vom

Schlaftabletten: Immer häufiger werden Patienten süchtig

Tablettenby Klaus-Uwe-Gerhardt pixelioPatienten erkranken immer häufiger durch verschreibungspflichtige Medikamente. Eine Studie vom Hamburger Instituts für interdisziplinäre Sucht- und Drogenforschung nannte erschreckende Zahlen.

Die Zahl der Tablettensüchtigen ist in Deutschland nach Angaben des Hamburger Instituts für interdisziplinäre Sucht- und Drogenforschung wesentlich höher als bislang angenommen. Besonders häufig von der Sucht betroffen seien dabei Patienten, die von Ärzten mit Schlaf- und Beruhigungsmitteln behandelt werden.

Wie der „Spiegel“ berichtete wurden im Rahmen der Studie 3,5 Millionen deutsche Kassenrezepte analysiert. Das Ergebnis war erschreckend: Über 1,5 Millionen Patienten erhielten Medikamente mit dem Wirkstoff Benzodiazepin länger als in den Leitlinien der Mediziner vorgesehen. Rund 800.000 Patienten seien in Folge dieser fehlerhaften Behandlung Medikamentenabhängig geworden.

Rund zwei Drittel aller Schlaftabletten werden mittels Privatrezept verschrieben

Insgesamt wird die Anzahl der Schlaftablettensüchtigen in Deutschland auf 2,3 Millionen geschätzt. Ursache für die große Dunkelziffer ist, dass viele Ärzte das Verschreiben der Medikamente verschleiern, in dem sie die Schlaf- und Beruhigungsmittel als Privatrezept ausstellen. Somit werden sie in keiner Statistik gelistet und können nicht nachvollzogen werden.

Nach Spiegel-Angaben wurden im Jahr 1993 lediglich rund 15 Prozent der als Schlafmittel verwendeten Benzodiazepine privat verordnet. Mittlerweile werden die Medikamente Schätzungen zu Folge in zwei Dritteln aller Verschreibungen als Privatrezept ausgeschrieben.

Frauen leiden doppelt so häufig an Schlafstörungen wie Männer

„Wir waren völlig überrascht über den Umfang des Benzodiazepin-Missbrauchs in Deutschland“, so Studienleiter Peter Raschke.

In Deutschland leiden rund 45 Prozent der Bevölkerung gelegentlich an Schlafstörungen, wobei die so genannte Insomnie im Alter zunimmt. Etwa jeder Zweite über 65-Jährige erkrankt an Schlafstörungen, wobei Frauen doppelt so häufig von Insomnie betroffen sind wie Männer. (dtn/gr/pixelio/Klaus-Uwe Gerhardt)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen