News vom

Skoda Octavia Family: Sondermodell mit Zweiliter-Diesel und Sechsgang-Getriebe

Skoda Octavia Family: Sondermodell mit Zweiliter-Diesel und Sechsgang-Getriebe © Jens Koehler/dapd

Der Skoda Octavia Family gilt nicht nur wegen seines Namens schon seit Jahren als ideales Familienauto. Väter oder auch Mütter, die aber ohne den Nachwuchs gerne mal etwas schneller unterwegs sind, müssen nun zugunsten des größeren Platzangebots im Inneren nicht mehr länger auf Leistungsstärke verzichten.

Denn Skoda bietet nun ein Sondermodell an, dass die Power des klassischen 1.6 TDI gegen einen kleinen Aufpreis von 649 Euro um einiges erweitert. Das Sondermodell bietet als Zweiliter-Diesel und mit Sechsgang-Getriebe nicht nur rund 400 Kubikzentimeter mehr Hubraum und fünf PS mehr Leistung, sondern auch 30 Newtonmeter mehr Drehmoment als der 1,6-Liter-TDI mit 105 PS.

Zwar hält sich der spürbare Leistungsunterschied zugegebenermaßen in Grenzen, doch gerade beim Beschleunigen macht sich die etwas stärkere Motorisierung durchaus bemerkbar. Und nicht zuletzt bei voller Beladung mit den Kindern auf dem Rücksitz sowie Gepäck im Kofferraum dürfte man beispielsweise bei der Fahrt über die Alpen in Richtung Italien-Urlaub über jedes PS froh sein. Dabei ist man im Skoda Octavia Family stets relativ ruhig unterwegs. Lediglich bei niedrigen Drehzahlen lässt das 1,4 Tonnen schwere Auto von sich hören, doch dafür kann man sich auch bei höherem Tempo in normalem Ton unterhalten.

Während die Leistung also für ein Familienauto mehr als angemessen ist, darf der Verbrauch von durchschnittlich 6,6 Liter Diesel für ein Fahrzeug dieser Größe zweifelsohne als sehr gut bezeichnet werden, zumal der Wagen im Test nicht geschont wurde.

Sehr positiv ist sowohl beim Sondermodell als auch beim Serienfahrzeug die allgemeine Ausstattung, wobei an dieser Stelle natürlich noch einmal das enorme Platzangebot hervorzuheben ist. Beim umgeklappter Rückbank fast das Heckabteil des Skoda Octavia bis zu 1.620 Liter und auch wenn die Rückbank mit Kindern besetzt ist, bietet der Kofferraum ausreichend Raum für Gepäck und andere Transportgegenstände. Im Kofferraum lässt sich dank der serienmäßigen Tasche inklusive Gepäcknetzen einfach Ordnung halten und der Überblick bewahren. Empfehlenswert ist der gegen einen Aufpreis von 165 Euro erhältliche variable Boden mit Staufach darunter, der die Transportmöglichkeiten noch einmal erweitert.

Schließlich wäre der Zweiliter-Diesel mit Sechsgang-Getriebe kein Sondermodell ohne weitere Extras. Enthalten sind ab Werk außerdem auch Klimaautomatik, Sitzheizung und Leichtmetallfelgen, die den Komfort im Inneren noch einmal erhöhen und auch die ansonsten gleiche Optik wie beim Standardmodell zumindest etwas aufpolieren.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen