News vom

Statistik: Zahl der Auto-Diebstähle 2011 wieder gestiegen

Statistik: Zahl der Auto-Diebstähle 2011 wieder gestiegen © Timur Emek/dapd

Die Zahl der Auto-Diebstähle in Deutschland nimmt weiter zu. Zwar fiel der Anstieg der Diebstähle von Fahrzeugen im Jahr 2011 nicht mehr ganz so hoch aus wie in den Jahren zuvor, doch setzte sich der wenig erfreuliche Trend weiter fort.

Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 19.658 kaskoversicherte Autos gestohlen, was gleichbedeutend ist mit einem Anstieg um 0,8 Prozent gegenüber 2010. Unter dem Strich ist die Zahl der Auto-Diebstähle aber deutlich höher. Laut dem Statistischen Bundesamt wurden 2011 bei der Polizei insgesamt 41.057 Fälle von Auto-Diebstählen verzeichnet. Der große Unterschied erklärt sich dadurch, dass bei der Polizei alle Fälle registriert werden, während der GDV nur Autos mit einer freiwilligen Kaskoversicherung berücksichtigt.

In einigen Großstädten wie Berlin, Stuttgart, München, Bielefeld und Dortmund ging die Zahl der Auto-Diebstähle sogar zurück. Dafür wurden in Hamburg und Bremen 18,9 bzw. sogar 30 Prozent mehr Fahrzeuge entwendet. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 0,6 Diebstählen pro 1.000 Autos, wobei Berlin trotz des Rückgangs mit 3,6 Diebstählen auf 1.000 Pkw die Statistik weiterhin anführt.

Unter den zehn am häufigsten geklauten Fahrzeugen finden sich gleich fünf Modelle von BMW. Auffällig ist außerdem, dass zu den Top-Ten auch fünf SUVs, die immer beliebter werden, zählen.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: