News vom

Strengere Grenzwerte für Kaminöfen beschlossen

Nachrüstungspflicht für viele bestehende Anlagen vorgesehen

Für Kaminöfen, Holzheizungen und andere kleine Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe sollen in Zukunft strengere Umweltauflagen gelten. Das beschloss das Bundeskabinett am Mittwoch in Berlin. «Die Reduzierung der Feinstaubbelastung für Menschen ist die wichtigste lufthygienische Herausforderung unserer Zeit. Gerade durch Kleinfeuerungsanlagen hat die Belastung in den letzten Jahren aber stark zugenommen», erläuterte Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD). Aus diesem Grund seien die völlig veralteten technischen Vorgaben für Öfen und Holzheizungen zum ersten Mal seit 20 Jahren angepasst worden.

Die Verordnung sieht für die meisten bestehenden Feuerungsanlagen eine Nachrüstungspflicht vor. Allerdings gibt es dafür lange Übergangsfristen bis 2014 oder sogar 2024.

Diese Pflicht entfällt jedoch für bereits eingebaute Grundöfen, Kochherde, Backöfen, Badeöfen und offene Kamine sowie für Öfen, die vor dem Jahr 1950 errichtet wurden. Ebenfalls ausgenommen von der Nachrüstungspflicht sind Öfen, die nicht als Zusatzheizungen, sondern als einzige Öfen zur Beheizung von Wohnungen oder Häusern eingesetzt werden. (dtn/ij/ddp)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen