News vom

Twitter als medizinischer Helfer?

Twitter als medizinischer Helfer? © Screenshot Twitter

Auf das medizinische Potenzial des Microblogging-Dienstes Twitter weist nun ein US-Experte hin.

Weil sich über die Plattform rasch Mitteilungen aussenden lassen und diese in Echtzeit von anderen Web-Anwendern gelesen werden können, ließe sich Twitter laut Mark Terry in der Telemedizin nutzen. Bislang wurde das Portal überwiegend zur Kontaktpflege und Selbstdarstellung verwendet. Bei der Kopplung von Twitter und moderner Medizin könnten Menschen in ihrem häuslichen Umfeld leben und sich beispielsweise einmal täglich oder wöchentlich bei ihrem Arzt melden.

Auch die Kontaktaufnahme mit einem Notrufcenter wäre laut des Experten im Fachjournal der American Telemedicine Association denkbar. Darüber hinaus lassen sich mit Twitter mehrere Menschen gleichzeitig erreichen, das heißt, eventuelle Notrufe könnten nicht nur von einer entsprechenden Notfalleinrichtung, sondern auch von Verwandten oder Freunden empfangen werden. mp/sm







Ähnliche Nachrichten:








Letzte Nachrichten

Auch in den News

Liberia: Ebola-Epidemie breitet sich weiter aus thumbnail Liberia: Ebola-Epidemie breitet sich weiter aus

In Afrika breitet sich die Ebola-Epidemie weiter aus. Nun setzt die Armee in Liberia die Ebola-Quarantäne zusehends durch den Einsatz scharfer Munition durch. Die Ebola-Epidemie breitet sich in Afrika weiter aus. Wie nun bekannt wurde, wird die Armee in Liberia die verhängte Ebola-Quarantäne zusehends mit scharfer Munition durchsetzen. Mit scharfer Munition und Tränengas konnten die […]

Mehr Nachrichten

Weltkriegsbombe reist Krater in A3 – Bis zu 20 Kilometer Stau thumbnail Weltkriegsbombe reist Krater in A3 – Bis zu 20 Kilometer Stau

Weitere Schlagzeilen