News vom

Unisex-Tarife: Erste Versicherer buhlen um Frauen

Unisex-Tarife: Erste Versicherer buhlen um Frauen © Lennart Preiss/ddp

Bislang sind für Frauen Versicherungen meist teurer als für Männer. Die Gründe dafür sind ihre höhere Lebenserwartung und das höhere Risiko psychischer Erkrankungen. In Zukunft soll die Ungleichbehandlung zwischen Frauen und Männern bei Versicherungen nicht mehr vorhanden sein.

Durch sogenannte Unisex-Tarife sollen Frauen und Männer bei Versicherern Leistungen zu gleichen Beiträgen in Anspruch nehmen können. Große Versicherungen wie die Allianz haben sich bereits mit der Gestaltung der Unisex-Tarife auseinandergesetzt. Auch wenn deren Realisierung und Marktstart noch nicht aktuell sind, beginnen nun die ersten Versicherer damit um die Gunst der Kundinnen zu werben.

Einzelne Versicherungsgesellschaften haben bereits erste einheitliche Tarife in das eigene Portfolio integriert. Direktversicherer wie CosmosDirekt werden die ersten Unisex-Tarife kurz vor Weihnachten anbieten. Männer und Frauen werden ab dem 21. Dezember 2012 auf einheitliche Tarife zurückgreifen können.

Der Europäische Gerichtshof verlangt ab diesem Stichtag einheitliche Tarife für beide Geschlechter. Rechtlich darf jedoch das Geschlecht des Versicherungsnehmers durchaus die Risikobewertung beeinflussen. Versicherungen für Frauen sind bislang meist teurer. Aus diesem Grund lohnt sich gerade für Sie ein Vergleich. An dieser Stelle verspricht das Magazin Versicherungo.de Durchblick unter 670 Versicherungen.

Bereits Monate vor dem Start der Unisex-Tarife können Frauen bei einzelnen Versicherern von einheitlichen Tarifen profitieren. So haben die ersten Versicherer bereits neue Angebote auf dem Markt positioniert. Die Gothaer Versicherung möchte ihren Kunden beispielsweise in der privaten Berufsunfähigkeits- und Rentenversicherung eine Wechseloption einräumen. Sie soll in den kommenden Monaten zur Verfügung gestellt werden.

Wie der Vorstandsvorsitzende der Gothaer Leben bekanntgegeben hat, sollen die Kunden bei Inanspruchnahme dieser Option so behandelt werden als hätten sie bereits zu Beginn den günstigeren Tarif abgeschlossen. Doch auch andere Versicherer bringen sich zusehends in Stellung. Schon heute hat der Dortmunder Volkswohlbund bei der Rentenversicherung für Frauen und Männer einheitliche Tarife. Bei der Deutschen Familienversicherung können sich Frauen für ein Doppelpack zur Absicherung des individuellen Pflegerisikos entscheiden.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben thumbnail Mit dem Lottogewinn die eigene verrückte Geschichte schreiben

Mit dieser Seite nutzen Sie eine optimale Plattform für sich, die jederzeit mit den neuesten, aktuellsten und wissenswerten Nachrichten aufwartet. Dabei werden sowohl nationale als auch internationale News aus den verschiedensten Bereichen zum besten gegeben. Neben wichtigen Themen wie Wirtschaft, Technik und Gesundheit kommt dabei auch das Freizeitvergnügen nicht zu kurz. So sorgen attraktive Informationen […]

Mehr Nachrichten

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Weitere Schlagzeilen