News vom

Viertelfinale: Deutschland – Griechenland live im ZDF

Viertelfinale: Deutschland – Griechenland live im ZDF © Oliver Lang/dapd

Im zweiten Viertelfinale der EM 2012 trifft heute Deutschland als Sieger der Todesgruppe B auf Griechenland, das in Gruppe A überraschend Polen sowie Russland hinter sich ließ und Platz zwei hinter Tschechien belegte. Weil die Griechen damit schon mehr erreicht haben, als ihnen vor Turnierbeginn von fast allen Experten zugetraut wurde, rechnet die Fußball-Welt mit einem klaren Sieg der deutschen Mannschaft.

Gerade darin, die griechische Mannschaft zu unterschätzen, könnte aber eine große Gefahr liegen, wie das Jahr 2004 zeigt, als eine ebenfalls als krasser Außenseiter geltende Elf der Hellenen unter Trainer Otto Rehhagel bis zum Gewinn der Europameisterschaft marschierte. Wie damals setzt Griechenland auch 2012 unter Rehhagel-Nachfolger Fernando Santos in erster Linie auf eine kompakte Defensive und hofft vorne über Konter und Standardsituationen zum Erfolg zu kommen. Gegen Deutschland fällt der für dieses Spiel als Umschaltspieler und Standardschütze eminent wichtige Georgios Karagounis allerdings wegen seiner zweiten gelben Karte aus, was für die Griechen zweifelsohne eine große Schwächung bedeutet. Wer für den Kapitän in die ansonsten wohl unveränderte Mannschaft kommt, ist noch offen. Von den Kandidaten Grigoris Makos, Konstantinos Fortounis, Sotirios Ninis und Georgios Fotakis ist aber mit Makos die defensivste Option wohl der Favorit.

Vermutlich wird die deutsche Mannschaft gegen die sicherlich massierte griechische Defensive viel Geduld benötigen, wobei auch nicht auszuschließen ist, dass Bundestrainer Joachim Löw seine Mannschaft mit der Marschroute auf den Platz schickt, mit aller Macht auf ein frühes Tor zu gehen. Denn gelingt Deutschland die frühe Führung, wäre das griechische Konzept über den Haufen geworfen und Mesut Özil und Co. hätten im Spiel nach vorne sicherlich deutlich mehr Räume. Personell wird sich im deutschen Team vermutlich nicht viel ändern, obwohl Bundestrainer Löw wieder einmal öffentlich mit Wechseln liebäugelte und auf die Stärke seiner zweiten Reihe verwies. Doch ist wahrscheinlich, dass vermutlich nur Jerome Boateng nach abgesessener Gelbsperre für seinen gegen Dänemark starken Vertreter Lars Bender als Rechtsverteidiger in die Startelf zurückkehrt. Ein Vorteil ist sicherlich, dass die deutsche Elf diesmal keine lange Anreise auf sich nehmen muss und in nur rund zehn Kilometern Entfernung zum seit Anfang Juni im Hotel Dwor Oliwski aufgeschlagenen Mannschaftsquartier spielen kann.

Spielbeginn in Danzig ist unter Leitung des slowenischen Schiedsrichters Damir Skomina um 20.45 Uhr. Das ZDF überträgt die 90, evtl. auch 120 Minuten live im Fernsehen und per Stream im Internet.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen