News vom

Vitamin-B-Präparate häufig überdosiert

Vitamin-B-Präparate werden in Apotheken, Reformhäusern, Drogerien, Supermärkten und im Internet verkauft. Die Nährstoffgruppe soll unter anderem für starke Nerven, Leistungsfähigkeit und viele Stoffwechselvorgänge wichtig sein.

Allerdings meinen es die Hersteller häufig zu gut mit ihren Kunden und packen die Vitamine in zu hoher Dosierung in die Produkte. Das Verbrauchermagazin „Öko-Test“ hat jetzt 19 Vitamin-B-Präparate getestet und dabei acht Produkte mit der Note „ungenügend“ abgestraft. Verbindliche Höchstmengen gibt es für Vitamine in Nahrungsergänzungsmitteln bisher nicht. Allerdings hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Empfehlungen zu dem Thema veröffentlicht, da eine Überdosierung von manchen Vitaminen gesundheitliche Probleme nach sich ziehen kann.

In den Produkten „Crownvita Vitamin B Komplex“ von Districon, „Das gesunde Plus Vitamin B Komplex“ von Dm, „Doppelherz Aktiv B-Komplex + Folsäure“ von Queisser, „Medicom Vitamin-B-Komplex“ von Medicom, „Mowiberon“ von Rodisma-Med, „Omnivit Vitamin B Komplex“ von Penny, „ProLife Vitamin B Depot“ von Plus und „Taxofit Vitamin B-Komplex Depot“ von MCM-Klosterfrau werden diese Empfehlungen zum Teil aber deutlich überschritten. Im Test wurden die Präparate deshalb mit „ungenügend“ bewertet. Die beste Bewertung mit der Note „gut“ erhielten dagegen die Mittel „Abtei Langzeit-Vitamin B Komplex“ von Abtei, „Altapharma Vitamin B Komplex“ von Rossmann, „Drofa Vital Vitamin B Komplex + Folsäure“ von Rewe und Salus Vital Vitamin-B-Komplex“ von Salus, bei denen jeweils nur ein Vitamin überdosiert war.

Allerdings ist in Deutschland normalerweise keine Unterversorgung mit B-Vitaminen zu erwarten. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung ist durchaus in der Lage, den täglichen Bedarf des Körpers zu decken. Der zusätzliche Konsum von entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln ist deshalb normalerweise nicht nötig. Lediglich vor und zu Beginn einer Schwangerschaft wird die Einnahme des B-Vitamins Folsäure empfohlen, weil dadurch das Risiko für Gehirnschäden und für eine Fehlbildung der Wirbelsäule des Kindes verringert werden kann.

Ob im Einzelfall ein Mangel an bestimmten Vitaminen oder Mineralstoffen bei einem Menschen vorliegt, kann ein Arzt feststellen. Der Mediziner kann dann gezielt entsprechende Präparate empfehlen, um den Problemen zu begegnen. mp/lexa

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:

    keine ähnlichen Beiträge gefunden



Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen