News vom 21.05.2017

Werkzeughandel übers Internet nimmt stark zu

Werkzeughandel übers Internet nimmt stark zu © djama - Fotolia.com

Das Internet hat in den vergangenen rund 15 Jahren einen kaum für möglichen Siegeszug angetreten, der dazu geführt hat, dass mittlerweile viele Menschen bevorzugt vom heimischen Computer aus einkaufen und den Gang in den Fachhandel meiden.

Waren es Ende der 90er und Anfang des neuen Jahrtausends vor allem Bücher, Elektro-Artikel und Kleidung, die online ausgesucht und bestellt wurden, so kann man heute praktisch fast alles im Netz kaufen. Zwar führen die drei genannten Produktkategorien bei den Umsatzzahlen nach wie vor mit zum Teil enormem Vorsprung, doch haben längst auch zahlreiche andere Branchen das Internet und seine fast unbegrenzten Absatzmöglichkeiten für sich entdeckt.

Insbesondere gilt dies für die Hersteller von Werkzeug und Arbeitskleidung, eben allgemein von Produkten, die von professionellen Handwerkern und Heimwerkern benötigt werden. In der jüngeren Vergangenheit haben so die meisten großen Baumärkte bereits reagiert und zusätzlich einen Online-Shop ins Leben gerufen, sodass Kunden nicht mehr zwingend vor Ort sein müssen, auch nicht, um große und sperrige Produkte zu kaufen, die dann komfortabel per Spedition geliefert werden können.

Vor allem auch Werkzeug wie Zangen, Schraubenzieher oder auch Elektrowerkzeuge wie Bohrmaschinen, Akkuschrauber und vieles mehr wird mittlerweile oft von zu Hause aus gekauft, wobei die Auswahl an Angeboten groß ist. So sollte man keineswegs beim erstbesten Händler zuschlagen, sondern die Möglichkeiten, die das Internet einem Käufer bietet, nutzen und einen umfassenden Preisvergleich anstellen, um am Ende nicht zu viel zu bezahlen.

Auffällig ist dabei, dass keineswegs die großen Anbieter immer mit den besten Preisen punkten können, sondern dass es vielmehr eine Reihe von kleineren Shops oder auch spezialisierten Discountern gibt, bei denen Dinge wie Werkzeug, Arbeitskleidung und sonstige Ausrüstung für den Einsatz als Heim- und Handwerker günstiger erhältlich sind. Nicht ganz außer Acht gelassen werden sollten dabei aber auch die Versandkosten, die von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich ausfallen können und letztlich auch Teil des Preises sind.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: