News vom

Winterurlaub im Wandel: Skifahren allein ist nicht mehr genug

Winterurlaub im Wandel: Skifahren allein ist nicht mehr genug Bild: © Rainer Sturm/pixelio.de

Der traditionelle Winterurlaub befindet sich im Wandel. Während für die meisten Menschen früher Ski- und Snowboardfahren im Vordergrund stand, werden Komfort und Genuss im Winterurlaub heute immer wichtiger. Das sagte Carsten Crossmann von Tui Deutschland Ende Juni bei der Vorstellung der neuen Winterkataloge im schweizerischen Arosa.

„Wir beobachten, dass sich die Bedürfnisse verändern, bisher hieß Winterurlaub vor allem Ski und Snowboard fahren. Aber es geht immer mehr um eine Erlebnisreise in den Schnee“, fasst Crossmann den Wandel beim Winterurlaub zusammen. Wie er in einem im Stern abgedruckten Interview sagte, gebe es für den Winter die Trends zu Outdoor, Wellness und Genuss. Dementsprechend würden die Hotels „auch stark passende neue Angebote in den Destinationen“ entwickeln. So gebe es beispielsweise in Österreich eine hohe Dichte an Wellnesshotels.

Auf die Frage nach den Gründen, warum Skifahren allein nicht mehr als Beschäftigung im Winterurlaub ausreiche, antwortete Crossmann, dass beispielsweise Paare auch im Winterurlaub einfach mehr gemeinsame Zeit haben wollen, selbst wenn nur ein Partner Ski fahre. Zudem suchen immer mehr Menschen nach Entspannung. Das bedeutet „weniger Muskelkater, mehr Entschleunigung“, sagte Crossmann weiter.

Zudem sei laut Crossmann auch die Tendenz zu erkennen, dass immer mehr Menschen mit in den Winterurlaub fahren, obwohl diese nicht direkt am Wintersport interessiert sind. Sie haben, so Crossmann, mehr Interesse an Outdooraktivitäten wie Wandern oder möchten im Urlaub schick essen gehen. Auch die Zahl der sogenannten variety seekers, also den Urlaubern, die nicht nur auf die Piste wollen, sondern nach Abwechslung suchen, nehme demnach zu.

Tendenz zu Wiedereinsteigern klar erkennbar

Einen weiteren Trend sieht Crossmann bei den Wiedereinsteigern, den Urlaubern, die wieder in den Skisport einsteigen wollen: „Das sind diejenigen, die vor längerer Zeit Ski gefahren sind, dann vielleicht eine Familie gegründet haben und nun in den 40ern sind und wieder mit dem Ski anfangen möchten, einen Skikurs belegen, bis sie so viel Sicherheit haben, dass sie wieder alleine unterwegs sind.“

Wer nur alle paar Jahre in den Skiurlaub fährt, kann sich in der Regel vor Ort das Equipment gegen eine Gebühr ausleihen. Für Menschen, die häufiger auf den Brettern stehen, lohnt sich hingegeben bereits eine eigene Ausrüstung. Diese lässt sich oft im Internet günstiger finden. Interessenten können beispielsweise Kleidung und Ski finden auf Ski-Outdoor-Shop.de.

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten: