News vom

Zac Efron schämt sich für Schnurrbart

Zac Efron schämt sich für Schnurrbart © Michael Gottschalk/ddp

Während der High-School-Zeit wollte der Schauspieler älter aussehen, das Ergebnis war jedoch “absolut unansehnlich”, so der 21-Jährige.

Kann man es als Jugendsünde abtun? Schauspieler Zac Efron (21, “High School Musical”, “17 again”) schämt sich zutiefst für seinen Schnurrbart, den er sich während seiner High-School-Zeit stehen ließ. Mit der fragwürdigen Gesichtsbehaarung wollte der 21-Jährige älter aussehen. Er ließ dafür seinen fransigen Pflaum eine zeitlang wuchern. Allerdings war Zac mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden: “Er war absolut unansehnlich”, so der Schauspieler gegenüber “contactmusic.com”.

Zu seinen Beweggründen sagte der 21-Jährige weiter: “In der High-School gab es diese riesigen Typen, das waren die kräftigen Jungs aus dem Footballteam, die so erwachsen aussahen wie mein Dad. Und dann gab es noch mich – der wie ein kleines Kind aussah. Ich war eben ein Spätzünder.”

Erst vor kurzem hatte sich Zac Efron von seinen Wuschelhaaren getrennt und sich einen Kurzhaarschnitt zugelegt. Insider fragten sich daraufhin, ob Efron die Frisur bei Schauspiel-Kollege Robert Pattinson (23, “Twilight”) abgeguckt hatte. Einige Wochen zuvor hatte Efron bereits angekündigt, sein Image als Teenie-Schwarm abzuschütteln. Mit seiner neuen Frisur wolle er “reifere Rollen” bekommen. (ba/firstnews)







Ähnliche Nachrichten:








Letzte Nachrichten

Auch in den News

Snowden erhält kein Asyl in der EU thumbnail Snowden erhält kein Asyl in der EU

Das EU-Parlament hat ein mögliches Asyl für Edward Snowden abgelehnt. Die Verantwortung dafür tragen nach Angaben des Parlaments die Mitgliedsstaaten. Der ehemalige Whistleblower Edward Snowden darf nicht darauf hoffen, von seinem Exil in Russland nach Westeuropa zu gelangen. Wie bekannt wurde, hat das EU-Parlament Snowdens Antrag auf Asyl abgelehnt. Die Verantwortung dafür sollen nach Angaben […]

Mehr Nachrichten

Flughafen Schönefeld soll weiter genutzt werden thumbnail Flughafen Schönefeld soll weiter genutzt werden

Weitere Schlagzeilen