News vom

Zahl der Pkw-Neuzulassungen steigt im Juni um 40 Prozent

Insgesamt wurde damit sogar das Neuzulassungsergebnis des Rekordjahres 1999 übertroffen. Die Umweltprämie wirkte besonders in den neuen Bundesländern stark. Düster sieht es hingegen im Bereich der Nutzfahrzeuge aus – im ersten Halbjahr 2009 wurde ein Minus von 26 Prozent verzeichnet.

Auch im Juni hat die staatliche Umweltprämie zu einem deutlichen Anstieg der Pkw-Neuzulassungen in Deutschland geführt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl um 40 Prozent auf rund 427.000 Autos, wie der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) am Donnerstag in Bad Homburg mitteilte. Rund 2,1 Millionen Pkw wurden im ersten Halbjahr auf deutschen Straßen neu zugelassen. Das sind 26 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2008. Sogar das Neuzulassungsergebnis des Rekordjahres 1999 wurde damit übertroffen. Der VDIK rechnet jedoch damit, dass die Zuwächse in den kommenden Monaten nicht mehr die Rekordmarken des ersten Halbjahres erzielen.

Besonders kräftig wirkt die Umweltprämie in den neuen Bundesländern. In den östlichen Bundesländern legte der Pkw-Markt laut VDIK um 51 Prozent und damit auf rund 57.500 Fahrzeuge zu. Während der Zuwachs von Januar bis Juni bundesweit bei 26 Prozent liege, erziele er in den östlichen Bundesländern die 49 Prozent-Marke.

Bei Fahrzeugen mit alternativen Antriebstechniken sei ein Anstieg um 25 Prozent verzeichnet worden

Wie der VDIK weiter berichtete, legten die so genannten Kleinstwagen nach Segmenten um über 120 und die Kleinwagen um 85 Prozent zu. Nun wiesen die Kleinstwagen höhere Neuzulassungszahlen auf als beispielsweise die Geländewagen. Die obere Mittelklasse, die Oberklasse, die Sportwagen und so genannten Vans hätten Rückgänge im zweistelligen Bereich verzeichnet. Ein Plus von 25 Prozent sei bei Fahrzeugen mit alternativen Antriebstechniken registriert worden.

Düster sieht es hingegen bei den Nutzfahrzeugen aus: Die Nutzfahrzeughersteller blickten mit einem Einbruch in den ersten sechs Monaten um 29 Prozent auf 121.000 neu zugelassene Laster, Transporter und Busse im Vergleich zum verkaufsstarken Vorjahreszeitraum auf das schwächste Ergebnis seit der Wiedervereinigung, so der VDIK weiter. VDIK-Präsident Volker Lange erklärte: «Die Wirtschafts- und Exportkrise hat den Transportbereich derart hart getroffen, dass in Deutschland und weltweit die Aufträge für Nutzfahrzeuge storniert oder gar nicht erst erteilt worden sind.» (ddp/dtn/ba)

Anzeige:




Ähnliche Nachrichten:




Anzeige

Rost entfernen leicht gemacht


Letzte Nachrichten

Auch in den News

Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung thumbnail Social Media als optimaler Bereich für die perfekte Werbung

Der Besuch dieser Seite beschert einem ein optimales Nachrichtenportal, mit dem sich immer auf dem Laufenden halten kann, was die unterschiedlichsten Themen deutschlandweit oder auch auf der ganzen Welt betrifft. Top News aus den verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Auto und Sport stehen dabei jederzeit zur Verfügung und auch unterhaltsame Geschichten aller Art sowie […]

Mehr Nachrichten

Kreta – Eine Traumdestination im Wandel thumbnail Kreta – Eine Traumdestination im Wandel

Weitere Schlagzeilen